02.09.11 16:05 Uhr
 1.073
 

Russischer Raumtransporter verglühte in der Erdatmosphäre

Der russische Raumfrachter Progress M-11M ist am gestrigen Donnerstag, wie vorgesehen, größtenteils in der Erdatmosphäre verglüht.

Reste des Raumtransporters gingen im Pazifik unter. Hier befindet sich der "Weltraumfriedhof", der weit weg der Schifffahrtsrouten liegt.

Progress M-11M hatte bereits am 23. des vergangenen Monats die Internationalen Raumstation ISS verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: ISS, Pazifik, Atmosphäre, Triebwerk, Raumtransporter
Quelle: www.raumfahrer.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2011 19:48 Uhr von Kyklop
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und: weiter geht es voran mit der Verschmutzung unseres Planeten.
Kommentar ansehen
03.09.2011 01:10 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kyklop: Also komm, das ist doch lächerlich. Es gibt ja wohl weitaus schlimmere Verschmutzungen als ein paar alte Schrott-teile von dem Raumtransporter. Das Teil hat die Größe von einem Bus. Was macht das schonn in den Weiten des Oceans.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?