02.09.11 12:24 Uhr
 553
 

Eishockey: DEG Metro Stars der nächste Pleiteklub?

Sind die DEG Metro Stars aus Düsseldorf der nächste Pleiteklub in der Deutschen Eishockey Liga (DEL)? Die Verantwortlichen beteuern derzeit die Zahlungsfähigkeit, warnen aber vor der Zukunft.

Seit 2006 seien die Einnahmen durch Eintrittskarten um 1,3 Millionen Euro - also rund 50 Prozent - gesunken. Auch bei den Sponsoren seien die Erlöse zurückgegangen.

Als "völlig offen" bezeichnete der achtmalige Deutsche Meister seine Zukunft, wenn am Ende der Saison der Sponsorenvertrag mit der Metro, zu der Media Markt und Saturn gehören, endet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Eishockey, Pleite, Metro, DEG Metro Stars
Quelle: www.eishockey-24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2011 14:27 Uhr von S8472
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist die dämliche DEL selbst schuld: Viel zu viele Spiele, dämliche Multifunktionsarenen (ja, daran ist die DEG auch schuld), kein Auf- und Abstieg, zu kurze Play-offs.
Die werden sich noch wundern, wenn noch mehr Vereine pleite gehen. Irgendwann ist für Mannheim und Berlin keiner mehr zum Spielen da. Ich wette dann macht die DEL eine Mannheim-Berlin Liga und lässt sie 6 Monate jede Woche gegeneinander Spielen. Am Ende der Saison gibt es dann ein Best-Of-Five-Finale. :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?