02.09.11 11:51 Uhr
 114
 

EU verhängt Embargo über syrischen Erdöl-Import

Die Europäische Union will heute offiziell ein Embargo für syrisches Öl verhängen. Es soll am 15. November in Kraft treten. Das berichten Brüsseler Diplomaten. Der Beschluss dafür war bereits zu Wochenbeginn gefasst worden.

Gleichzeitig würden weitere Reisebeschränkungen gegen Mitglieder des syrischen Regimes verhängt und syrische Auslandsvermögen eingefroren. Die EU protestiert damit gegen die anhaltende Gewalt, der Oppositionelle in Syrien ausgesetzt sind. Syrien verkauft 95 Prozent seiner Ölproduktion an EU-Länder.

Wie außerdem bekannt wurde, hat der Generalstaatsanwalt der syrischen Provinz Hama, Adnan Mohammed el Bakkur, aufgrund der Gewalttätigkeiten seinen Rücktritt per Videobotschaft im Internet bekannt gegeben. Das syrische Regime dementierte dies umgehend: El Bakkurs Aussagen im Video seien erzwungen.


WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Import, Erdöl, Embargo
Quelle: nachrichten.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?