02.09.11 11:02 Uhr
 10.284
 

Interview: Deshalb kann man in "Battlefield 3" keine Zivilisten erschießen (Update)

Wie ShortNews bereits berichtete, soll es in "Battlefield 3" keine Schüsse auf Zivilisten geben. In einem Interview sagte jetzt einer der Entwickler, dass keine Videos im Internet auftauchen sollen, auf denen Spieler Kinder in "Battlefield 3" erschießen.

Die Entwickler befürchten, dass die Entscheidungen, die von den Spielern während "Battlefield 3" getroffen werden, auf sie zurückfallen.

Stattdessen verweist der Entwickler im Interview darauf, dass es kindisch sei, sich mehr Blut zu wünschen. Dabei handelt es sich um eine versteckte Attacke gegen den direkten Konkurrenten "Call of Duty": In dem Spiel konnten Zivilisten an einem Flughafen erschossen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kind, Update, Schuss, Battlefield, Battlefield 3
Quelle: de.ign.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2011 11:02 Uhr von Session9
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
In der Quelle gibt es wesentlich mehr Details dazu und auch eine Analyse, ob diese "Entscheidung" nicht einfach nur eine Bevormundung jedes Spielers ist. Ich finde es gut, dass DICE keine Provokation vornimmt wie bei Modern Warfare 2, aber es wirkt auch gleichzeitig so, als ob sie auf Nummer sicher spielen.
Kommentar ansehen
02.09.2011 11:19 Uhr von sirdonot
 
+53 | -15
 
ANZEIGEN
blabla: man konnte in COD zwar zivilisten erschiessen doch dann war ENDE / GAME OVER ... ich spiele auch gerne solche spiele und wenn man kein durchgebranntes hirn im kopf hat ist es völlig egal was und wieviel man "tötet" es ist nur ein Spiel!
dumme leute, dumme kommentare, dumme medien und unwissende alte säcke die kein plan haben von games und deren hintergrund!
Kommentar ansehen
02.09.2011 11:32 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+14 | -13
 
ANZEIGEN
@sirdonot: wieso war dann ende?
In der Flughafen Mission habe ich viele Zivis erschossen und das Spiel ging ganz normal weiter. (In der Deutschen Version gab es die Mission glaube ich gar nicht)

Nur verstehe ich nicht die ganzen leute die immer noch "Blut patches" haben wollen. Was ist daran so cool?
Kommentar ansehen
02.09.2011 11:36 Uhr von sirdonot
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
mhhh: bei mir war ende und ich hatte ne ösi version ... ist auch egal :)

seit geraumer zeit geh ich nur noch in die amy kaserne und hol mir die games :P
Kommentar ansehen
02.09.2011 11:39 Uhr von Misuke
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
die spieler: wollen den Blood Patch doch zu 99% nur weil sie sich nicht bevormunden lassen wollen und das Spiel im Original zocken wollen oder das Pastor Adelbert und Lehrerin Hannelore bei der USK mir sagen was ich mit 18+ zu tun hab oder nicht ( im legalen Bereich )
Kommentar ansehen
02.09.2011 11:39 Uhr von Unrockstar
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Also: irgendwo hat er schon Recht, eigentlich ist es unnötig, dass in nem Spiel wie Battlefield 3 Zivilisten rum laufen, ich persönlich brauch das nicht. Blut ist wie es ist uach Ok, ich fand das in BC 2 auch in Ordnung

Über das COD Flughafen Level kann man sich streiten, im Grunde ist es eben die Story, fertig. Aber auf der anderen Seitek könne man auch meinen, es wurde nur rein gemacht um Aufsehen zu erregen.
Kommentar ansehen
02.09.2011 11:40 Uhr von Alice_undergrounD
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
und wieso nicht? sind ja nur pixel...ob ich da jetz kinder, rentner oder soldaten erschiesse is vollkommen egal, und wnen die köpfe expoldierne und die eingeweide rumspritzen: es sind NUR PIXEL
Kommentar ansehen
02.09.2011 11:48 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Der einzige Grund wieso es dieso Flughafen Mission bei Call of Duty gab war der, dass man provozieren wollte und in die Medien kommen wollte um die verkaufszahlen des Spiels zu pushen. Man wollte, dass die Kids auf den Schulhöfen über diese Mission reden und das ist einfach nur dumm weil man die Leute die "Killerspiele" verbieten wollen damit nur weiter füttert. Call of Duty ist einfach der letzte Müll denen geht es doch nur um Verkaufszahlen, dass die eine ganze Spieleszene in Verruf bringen ist denen doch egal.
Kommentar ansehen
02.09.2011 12:27 Uhr von sirdonot
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@misuke: 100% richtig!
jeder darf wohl für sich entscheiden was sich anschaut wenn er erwachsen ist (18 hat für mich nichts mit "erwachsen" zutun) ...
und das ich ein spiel so spielen will, wie es die entwickler ursprünglich gemacht haben ist wohl mehr als verständlich!

bei "dantes inferno" laufen auch kleine kinder rum die dich abmetzeln wollen ... und? .. das sind alle nur games und deswegen kann un darf es so brutal oder umoralisch sein wie es will .... die leute entscheiden schließlich ob sie es kaufen und spielen!
Kommentar ansehen
02.09.2011 12:34 Uhr von Serverhorst32
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
LÄCHERLICH: UND SOWAS VON VERLOGEN.

Es ist ok, wenn US Drohnen Raketen auf Zivilisten feuern und duzende ECHTE MENSCHEN töten. Es ist ok, wenn Länder wie die USA oder Frankreich andere Länder überfallen und zig tausende ECHTE Menschen sterben.

Es ist ok, wenn in Deutschland Kriegswaffen hergestellt werden die ECHTE Menschen töten und die überall hin exportiert werden.

ABER wehe ein Computerspieler würde ein virtuelles Kind erschießen das wäre natürlich DER SUPERGAU und total unmenschlich und grausam.

Haben die Idi*** eigentlich schonmal gemerkt in was für einer Welt wir leben?

Ständig diese dumme Zensur um erwachsene und mündige Menschen zu bevormunden was sie spielen dürfen und was nicht, das ist wirklich wiederlich.
Kommentar ansehen
02.09.2011 12:42 Uhr von Tichondrius
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wayne? Es gibt genug Shooter, da kann ich auch nicht auf Verbündete schiessen, also was soll der Aufstand? Einfach so machen und fertig.
Kommentar ansehen
02.09.2011 12:54 Uhr von leCauchemar
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Zusammenfassung: Sie halten ihre Spieler für unreife Kinder, einen anderen Grund gibt es nicht.
Kommentar ansehen
02.09.2011 12:58 Uhr von Polyhymnia
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Wenn du einen hetzerischen Text im Internet verbreitest und zum Jihad ausrufst sagt auch keiner "hahaha das sind nur Pixel looool!!!1"

Battlefield ist ein Taktik und Teamshooter, also ist das Töten von Zivilisten absolut unnötig. Und wenn Leute, die nunmal nicht den ganzen Tag zocken sowas sehen ist ihr erster Gedanke sicher nicht "Wow ich sehe Pixel, die haben NICHTS zu bedeuten".
Kommentar ansehen
02.09.2011 12:59 Uhr von Gorli
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Serverhorst32: Was erzählst du da. Natürlich ist es NICHT ok, wenn Drohnen oder whatever Menschen töten.

Die Frage ist: Was hat das eine mit dem anderen zu