02.09.11 10:26 Uhr
 1.124
 

Viagra-Fälschungen lohnenswerter als Kokainverkauf

Da es vielen Menschen schlichtweg unangenehm ist in die Apotheke zu gehen und sich Viagra zu besorgen oder Viagra für einige einfach zu teuer ist, greifen immer mehr auf vermeintliche Viagraprodukte im Internet zurück. Diese stellen sich aber meist als Fälschungen heraus.

Viagra ist mittlerweile das Arzneimittel, welches am häufigsten gefälscht wird. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht unterdessen davon aus, dass 50 Prozent der gefälschten Arzneimittel auf der Welt aus dem Internet stammen.

Bereits 2010 wurden in der EU drei Mal so viele Postsendungen beschlagnahmt, wie im Jahr zuvor. Die Zollstatistik des Zoll geht davon aus, dass 2010 etwa 3,2 Millionen gefälschte Medikamente an den Grenzkontrollen dingfest gemacht wurden. Die meisten Medikamente davon stammen aus China und Indien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Kokain, Lohn, Viagra
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2011 10:26 Uhr von Marius2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ab 2013 soll übrigens probeweise, ein neuer Sicherheitscode für Arzneien eingeführt werden, welcher dem Apotheker/-in die Möglichkeit verschafft die Echtheit des Medikamentes festzustellen.
Kommentar ansehen
02.09.2011 11:04 Uhr von flo-one
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wen ein mann nicht richtig fickt wird er ausgetauscht oder ?;)
Kommentar ansehen
02.09.2011 12:07 Uhr von dr-klappspaten
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Tja @flo-one

Ab Man(n) ausgetauscht wird weiß ich nicht. Ich habe auch keine Erfahrung damit (wie du offensichtlich ;-) )

[ nachträglich editiert von dr-klappspaten ]
Kommentar ansehen
02.09.2011 13:57 Uhr von Kappii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke: den meisten Menschen ist bewusst, dass es sich nicht um original Viagra handelt. Die Wägen halt ab zwischen ´in der Apotheke/beim Arzt die blöße geben´ oder ´vielleicht funktioniert das Medikament aus dem Internet ja trotzdem´ und wenn es dann noch viel günstiger ist, sind die Hemmungen meist komplett gefallen.
Kommentar ansehen
02.09.2011 17:33 Uhr von shainibraini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähmm seit wann stellt das Internet Arzneimittel her?

/off
Kommentar ansehen
02.09.2011 20:43 Uhr von Prismama
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm kann man im Umkehrschluss dann darauf schließen, dass die Preise für Kokain fallen werden? *grins*
Nicht dass das für mich eine Rolle spielen würde, aber gibt sicherlich viele die das freuen würde.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?