02.09.11 09:49 Uhr
 141
 

36 lebendige Schlangen in Tasche am Münchener Flughafen entdeckt

Schon am Montag wurde ein 22-jähriger Australier am Münchener Flughafen mit 36 lebenden Schlagen in seinem Handgepäck erwischt, teilte das Hauptzollamt nun mit.

Der Mann hatte zuvor angegeben, keine Waren aus Australien zu importieren.

Es handelt sich bei den Schlangen wohl um junge Pythons. Der Australier befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsechode
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flughafen, Tasche, Schlagen
Quelle: www.newsecho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt