02.09.11 06:38 Uhr
 115
 

Arbeitslosenzahl soll im Herbst einen Rekord-Tiefstand erreichen

Die Bundesagentur für Arbeit verkündete, dass die Arbeitslosenzahl im August um 5.000 auf 2.945.000 gestiegen ist. Dennoch erwarte man für die nächste Zeit weniger Arbeitslose.

Die 5.000 neuen Arbeitssuchenden seien wegen der Ferienzeit und der damit verbundenen niedrigen Nachfrage arbeitslos geworden. Im Herbst sollen es nur noch 2,7 Millionen Arbeitslose sein, was seit 1991 nicht mehr erreicht worden ist.

Im Vergleich zu den anderen EU-Staaten stünde Deutschland recht gut dar, so BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Die Quote in Deutschland sei die viertbeste.


WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rekord, Herbst, Arbeitslosenzahl, Tiefstand
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2011 06:56 Uhr von Exilant33
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist nicht mehr Lustig, diese Selbstbeweihräucherung und Beschönigung! Die haben eindeutig Realitätsverlust!
Kommentar ansehen
02.09.2011 09:46 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso? Ist denen ein neuer Trick eingefallen, wie man die Statistiken schönreden kann?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?