01.09.11 18:49 Uhr
 2.140
 

Medion bringt eigenes Tablet heraus

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Medion sein Lifetab P9514 auf den Markt. Das ist das erste Tablet von Medion.

Das Tablet ist mit einem zehn Zoll Display, einem NVIDIA Tegra2 Prozessor und Android 3.2 ausgestattet.

Ins Internet kommt man via WLAN oder UMTS/HSDPA. Mit einer MicroSDHC Karte kann der interne 32 GByte große Speicher erweitert werden. In der Halle 8.1 Stand 103 kann das Tablet auf der IFA angeschaut werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Veröffentlichung, Tablet, Medion
Quelle: www.droidspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2011 23:08 Uhr von Seppus22
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich war bisher mit Medion immer zufrieden
Kommentar ansehen
01.09.2011 23:08 Uhr von Kaan71
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich günstig Gute Tablet-Pc´s gibts schon, nur kosten die 200€ aufwärts.
Ein guter für um die 100€ wäre geil.
Kommentar ansehen
02.09.2011 07:25 Uhr von sc4ry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kaan71: ich gebe dir zumindest darin recht, dass es bereits gute Tablets gibt, aber ab 200€? doch eher ab 400€, wenn nicht sogar 500€.

Hab leider verpasst, beim Touchpad zuzuschlagen, ... selbst wenn es im nachhinein ein Fehlkauf gewesen wäre, ist das bei 100€ nicht so schlimm. Naja, mal schauen, wie teuer es wird, zumindest den Markt wieder etwas aufmischen könnte es.
Kommentar ansehen
02.09.2011 08:50 Uhr von Kaan71
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Klar gibts für unter 200€: gute Tablets (z.B. von Hanspree für 170€ mit DualCore Prozessor).

Ihr dürft euch net von der Markenhurerei beeinflussen lassen.

Was ist ein Tablet? Im Prinzip ein abgespecktes Netbook mit Touchscreen.
Eigentlich sind Preise um die 400€ nur lächerlich und werden eigentlich nur von Leuten bezahlt die das ganze auch als STatussymbol sehen.

Für 400€ kann man sich ein GamerPC zusammenstellen incl. Monitor, wenn man geschickt ist.
Sind ja schliesslich ca. 800 DM.
Kommentar ansehen
02.09.2011 13:13 Uhr von STSchiff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tablet "Computer": Zuerst @Kaan71: Gut, zeig mir nen netten Gamingrechner fuer 400 Euro, und komm mir garnicht erst mit Medion...

@Topic: Regt es eigentlich sonst noch jemanden auf, diese uebergrossen Handys als Tablet "Coumputer" zu bezeichnen? http://thinkpad-wiki.org/... Dashier ist nen Tabletcomputer, ab der Rest ist im Prinzip doch nur dasselbe wie nen IPhone, man kann ausschliesslich Apps drauf laufen lassen, sogut wie garnicht programmieren, kurz gesagt: Es sind Spielzeuge. Das ist nicht der Sinn eines "Computers".

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Fluglinie Easyjet - Stewardess und Flugbegleiter wegen Snack entlassen
Wolferode: Schwerverletzte nach Messerstecherei im Zug
Nintendo Switch - Fast überall ausverkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?