01.09.11 16:20 Uhr
 133
 

Per Steinbrück ist beliebter als Angela Merkel

Nach der am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa ist Per Steinbrück (SPD) aktuell beliebter als die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel.Im Juli hatte Merkel noch vorne gelegen.

Auf Rang 3 der Politikerrangliste folgt Frank-Walter Steinmeier (SPD) vor Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Auf Rang 9 liegt mit Renate Künast die erste Grüne. Schlusslicht ist der amtierende Außenminister Guido Westerwelle (FDP).

Steinbrück und Steinmeier werden zusammen mit Sigmar Gabriel als mögliche Kanzlerkandidaten der SPD gehandelt. Forsa befragte in der letzten Woche 1001 Bürger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Angela Merkel, Peer Steinbrück, Frank-Walter Steinmeier
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sind Sie Feministin": Frage bringt Angela Merkel auf Frauengipfel ins Stottern
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt
Laut Insider: Angela Merkel musste Donald Trump mehrfach die EU erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2011 16:31 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, Nashörner brauchen wir, Ja, Nashörner brauchen wir, damit wir wieder in Schwung kommen; ganz gleich wohin sie laufen.
Kommentar ansehen
01.09.2011 16:45 Uhr von kingoftf
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: wenn man nur die Wahl hat zwischen Pest und Cholera
Kommentar ansehen
01.09.2011 16:46 Uhr von anderschd
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum?
Kommentar ansehen
01.09.2011 16:55 Uhr von Sir.Locke
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
naja, es ist die last der regierenden politiker immer unbeliebter zu sein als ihre "widersacher", das hat nichts mit der partei oder person ansich zu tun. die einzige person bei der es nicht so war, dürfte herr von gutenberg gewesen sein...
Kommentar ansehen
02.09.2011 12:51 Uhr von Vladi2030
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht im Ernst Wenn sich dies wirklich bewahrheiten sollte, hat der großteil der Menschen immernoch nichts aus den vergangenen Jahren und nichts aus der Geschichte der Politik gelernt, es läuft doch immer gleich ab... man kriegt irgendwelche "Volksvertreter" zur Wahl gestellt, anstatt dass das Volk selber bestimmt wen sie zur Auswahl hat und dann kommen sie mit neuen Wahlversprechen an, die zum größten Teil sowieso nie eingehalten werden und nur dazu da sind das "dumme Volk" zu belügen damit sie ihr Amt kriegen und schön brav lobbyarbeit betreiben können.
Das traurige ist einfach auch, dass viele aufgrund ihrer Arbeit, einfach nicht mehr die Zeit oder die Lust haben sich auch noch mit Politik zu beschäftigen, was ich durchaus verstehen kann.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sind Sie Feministin": Frage bringt Angela Merkel auf Frauengipfel ins Stottern
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt
Laut Insider: Angela Merkel musste Donald Trump mehrfach die EU erklären


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?