01.09.11 12:20 Uhr
 394
 

Iran: Todesstrafe für Mörder eines Kernwissenschaftlers (Update)

Letztes Jahr wurde der iranische Kernwissenschaftler Massoud Ali Mohammadi ermordet (ShortNews berichtete). Jetzt wurde dem geständigen Täter der Prozess gemacht. Er wurde für schuldig erklärt und erhielt die Todesstrafe. Fashi bekommt 20 Tage Zeit, das Urteil anzufechten.

Majid Jamali Fashi wurde vorgeworfen, am 12. Januar 2010 eine Bombe in einem Fahrzeug vor Mohammadis Haus platziert zu haben. Anschließend habe er den Sprengsatz detonieren lassen, so die Staatsanwaltschaft.

Die Anklage behauptet zudem, Fashi habe im Auftrag des Israelischen Geheimdienstes "Mossad" gehandelt. Angeblich habe der "Mossad" Fashi trainiert und ihn 120.000 US-Dollar für die Ausführung des Mordes gegeben. Die Israelische Regierung hat auf diese Anschuldigung nicht reagiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Iran, Mörder, Todesstrafe, Mossad-Agent
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen
Italien: 18 Jahre Haft für muslimische Flüchtlinge, die Christen ins Meer warfen
Kairo: Zehn Fußball-Ultras wegen tödlichen Krawallen zu Tode verurteilt