01.09.11 06:33 Uhr
 1.655
 

USA: Manager verdienen mehr als ihre Unternehmen Steuern zahlen

In den USA haben derzeit wieder die Diskussionen um die hohen Managergehälter begonnen. Befürworter einer Reichensteuer haben dabei auch eine Statistik erstellt, wonach 25 der 100 reichsten Manager mehr Geld verdienen, als ihre Unternehmen an Steuern zahlen.

"Warum schießen Unternehmensgewinne und Managergehälter wieder in die Höhe, während das Einkommen von Arbeitern stagniert und die Arbeitslosigkeit inakzeptabel hoch bleibt", so der Demokrat Elijah Cummings.

Der Manager des Flugzeugherstellers Boeing zum Beispiel verdient pro Jahr 13,8 Millionen Dollar, während Boeing selbst nur 13 Millionen Dollar an Steuern zahlt. Noch krasser ist es bei General Electric, dessen Chef Jeff Immelt 15,2 Millionen Dollar verdient, obwohl die Firma noch 3,3 Milliarden Dollar an Steuern zurückzahlen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Steuer, Unternehmen, Manager, Verdienst
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2011 07:40 Uhr von xCheGuevarax
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Liest die Texte überhaupt jemand bevor Sie freigegeben werden? 15,2 Mio und 3,3 Milliarden steuern zurückzahlen? Wie Steuern zurückzahlen? Hat die Firma vom Staat bekommen und muss diese zurückzahlen. Und wenn ein unternehmen 3 Milliarden steuern zahlt ist das Gehalt doch nix dagegen.
Kommentar ansehen
01.09.2011 09:41 Uhr von pest13
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Falsch! General Electric BEKOMMT mehr als 3,3 Mrd. Dollar vom Staat.
Kommentar ansehen
01.09.2011 11:09 Uhr von Kappii
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wird mal wieder: Zeit dass die Republikaner an die Macht kommen, dann kommen solche Sachverhalte wenigstens nicht ans Licht. ;)
Kommentar ansehen
01.09.2011 11:35 Uhr von fallobst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
news ist bullshit: Quelle:
"Für die Untersuchung verglich das IPS die Gehälter von Vorstandsvorsitzenden mit den laufenden Ertragsteuern, die Unternehmen direkt an den Bund zahlen. Steuern im Ausland, des Bundesstaates und der Kommunen sowie latente Ertragsteuern ließen sie außen vor."


was ist das für eine bescheuerte überschrift? müssen wirklich die medien noch versuchen das niveau der bild zu unterbieten?

die thematik ist wichtig und darüber muss man diskutieren. aber mit solchen lügen zu arbeiten, die leser zu verarschen und in die irre zu führen ist jawohl das letzte...
Kommentar ansehen
01.09.2011 11:42 Uhr von smoke_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mag auch daran liegen, dass die größten Unternehmen teils nur wenige Prozent an Steuern zahlen und beispielsweise auch von Obama´s Health Care befreit sind, während kleinere Unternehmen wesentlich stärker belastet werden.
Kommentar ansehen
01.09.2011 12:43 Uhr von mysteryM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war doch schon immer so erst die karre in dreck fahren und dann fett abstauben.....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?