01.09.11 06:24 Uhr
 236
 

Die Psyche kann den Körper belasten

Professor Wolfgang Senf, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM), erklärte, dass körperliche Beschwerden oftmals auf psychische Störungen zurückzuführen ist.

Natürlich habe auch der körperliche Zustand Einfluss auf die seelische Verfassung, so Senf. Dazu führte er an, dass krebskranke Menschen häufig zur Depression neigen, während gesundheitliche Schäden dann entstehen, wenn jemand dauerhaft unter Stress ist.

Wenn Ärzte die Ursache der körperlichen Schmerzen nicht ausfindig machen können, müssen sie einen Experten für psychosomatische Medizin herbei holen. Dabei wird untersucht, ob die Schmerzen ihren Ursprung im seelischen Bereich haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krankheit, Körper, Schmerz, Depression, Psyche
Quelle: www.apotheken-umschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2011 08:52 Uhr von blobbi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Normal Schmerz ist Ansichtssache.
merkt man zB schon bei kleinen Kindern...

Stossen die sich den Kopp und die Eltern betüddeln das heulende Kind bis zum geht nicht mehr, heult es umsomehr.
Man suggeriert halt, dass etwas ganz furchtbares passiert ist.
Auch in Zukunft wird das Blach bei jeden Pillepalle datt heulen anfangen.

Geht man allerdings hin, schaut ob alles okay ist und sagt dem Kind dann "Ach ist doch nicht so schlimm!", hörts schnell auf zu heulen... und wird auch in Zukunft nicht sone Heulsusenkackbratze :D

Alles Koppsache...
Kommentar ansehen
01.09.2011 22:00 Uhr von cookies
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach was?! Psychosomatik ist wohl keine neue medizinische Disziplin.Es ist hinreichend bekannt, dass Unglück auch krank macht, v.a. aber Stress.

Blobbi, an sich hast du zwar rechzt, aber dein Komm passt hier ja mal so gar nicht. Wehweh hat nichts mit echten Krankheiten zu tun!
Kommentar ansehen
18.09.2011 15:01 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist daran bitte neu ?
das die psyche den körper beeinflusst, ist eine jahrtausendalte erkenntnis. wurde früher nur anders genannt. OB nun geist auf materie, oder eben psychisches auf physisches und andersherum einwirkt, ist völlig wurscht. die "psychosomatik" ist auch keine neue lehre in der medizin. der begriff mag es vllt sein, nicht aber die lehre an sich.
viel interessanter finde ich ja, dass auch die anerkannte wissenschaft mittlerweile einwandfrei nachweisen kann, dass positive wie negative gedanken verschiedene qualitäten haben und eine dementsprechende reaktion im körper bewirken, also die allgemeine befindlichkeit bestimmen !

wenn die sogenannten esoteriker unter einem veralgemeinerten sammelbegriff gerne diskreditiert werden, liegt das eben an der ignoranz gegenüber der art und weise, wie die erkenntisse erlangt werden.

"die" wissenschaft akzeptiert nur einen einzigen weg. das drückt aus, dass die sogenannte objektive sprache, die eigentümliche ursache für die einseitige befangenheit der meisten wissenschaftler darstellt, und gewissermaßen ein ideal formt, nach dem sich alle richten müssen, wenn sie nicht lächerlich gemacht werden wollen.
indem also die spaltung zwischen subjekt und objekt aufgrund ideologischer befangenheit vorrausgesetzt wird, entstehen konzepte die allesamt eine realität als wahrheit postulieren, aus welchen eine "ich und die welt" beziehung entsteht und das ich, sprich der egoverstand zum mittelpunkt der welt gemacht wird. und das ist eben, und war schon immer die ursache für gier, neid und hass.

[ nachträglich editiert von mayan999 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?