31.08.11 17:08 Uhr
 140
 

Bundesregierung bringt Stärkung des Euro-Rettungspakets auf den Weg

Das Bundeskabinett hat heute Vormittag beim Stabilitäts-Mechanismus-Gesetz Änderungen beschlossen. In diesem Gesetz ist das Euro-Rettungspaket rechtlich verankert.

So will man den Weg freimachen, den Euro-Rettungsfonds EFSF zu stärken. Dadurch wird eine Aufstockung des Kreditrahmens der EU-Länder für den Rettungsschirm von 440 auf 780 Milliarden Euro von der Bundesregierung akzeptiert.

Der deutsche Anteil steigt dadurch von 123 auf 211 Milliarden Euro. Weiter wurde im Kabinett geplant, Geld aus dem Rettungspaket schon zur Vorbeugung von Krisen einzusetzen. Wie der Bundestag zukünftig in Entscheidungen zu diesem Thema eingebunden wird, bleibt aber weiter unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Weg, Bundesregierung, Stärkung
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Stopp durch Obama: Donald Trump will umstrittene Öl-Pipelines erlauben
Israel erlaubt massiven Ausbau jüdischer Siedlungen im besetzten Westjordanland
Ekel-Deutsche: Vater "f_ickt" Sohn (19 Tage alt) tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2011 18:16 Uhr von LLCoolJay
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Gibts denn: keinen "Nothalt"?

Wir stehen doch schon direkt am Abgrund. Und heute haben unsere Politiker beschlossen noch einen Schritt weiter zu gehen.
Kommentar ansehen
31.08.2011 18:52 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Stärkung des Euro-Rettungspakets": Und so fressen sich die Endloskassetten erfolgreich auch in solche Köpfe, von denen man aufgrund ihres Engagements als SN-Newser erhofft hätte, dass diese zwecks Volksverdummung verbreiteten Plattitüden abprallen...

Hier wird jedenfalls ganz sicher A) kein Euro, sondern die Banken gerettet und B) bedeutet die Aufstockung keine Stärkung, sondern eher eine Schwächung des Euros.
Kommentar ansehen
31.08.2011 20:51 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN