31.08.11 16:03 Uhr
 1.242
 

Hamburg: Ab 1. September gilt ein striktes Alkoholverbot im Nahverkehr

Ab dem 1. September darf im öffentlichen Nahverkehr der Hansestadt Hamburg kein Alkohol mehr konsumiert werden. Der Hamburger Verkehrsverbund kommt dann einem Wunsch vieler Fahrgäste nach.

Der HVV startete unlängst eine Umfrage unter Kunden. Diese sprachen sich in der Mehrheit für ein solches Verbot aus. Verstöße gegen die neuen Richtlinien sollen dann spätestens ab 30. September mit einem Bußgeld von 40 Euro geahndet werden.

"Wenn im Wochenendverkehr die Gruppen die Flasche kreisen lassen, wird es schon mal laut. Dazu kommt der Müll und alle anderen Reste, die so anfallen", sagte HVV-Sprecherin Gisela Becker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Verbot, September, Alkoholverbot, Nahverkehr
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2011 16:10 Uhr von HansZ
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Bis: auf den Müll ist das doch einfach nur unsinnig. Sofern sich dran gehalten wird, wird dann die Buddl Alkohol vorher reingekippt und dann halt ohne Flasche rumgepöbelt und gelärmt.

Da wird mal wieder versucht die Wirkung anstelle der Ursache zu bekämpfen.
Kommentar ansehen
31.08.2011 16:16 Uhr von mr_shneeply
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@HansZ: und was ist deiner Meinung nach die Ursache?

Wie sähe dein Lösungsvorschlag in diesem Fall aus?
Kommentar ansehen
31.08.2011 16:26 Uhr von HansZ
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ursache war hier ein ungeschickt gewähltes Wort, aber man kann es auf die schlechte Erziehung/nicht vorhandene Erziehung zurückführen.
Diese Menschen haben häufig ein erhöhtes Aggressionspotential als andere.

Und mal ganz ehrlich: Denkst du, das Verbot interessiert einen wenn er schon angetrunken/betrunken ist und aggressiv drauf?

Es gibt hier keinen Lösungsvorschlag. Aber den Konsum im ÖPNV zu verbieten ist meiner Meinung nach falsch.
Kommentar ansehen
31.08.2011 16:50 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ich liebe: solche Verallgemeinerungen ;)

Wenn sich die Mehrheit der Fahrgäste dafür aussprechen, dann wird das schon seinen Sinn haben.
Strafen werden folgen.

Ist wie bei Blitzern im Strassenverkehr. Fährst zu schnell, musst blechen.
Kommentar ansehen
31.08.2011 17:10 Uhr von wrazer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Alkoholverbot: beim Autofahren, Fahradfahren und im Nahverkehr. Hmm zu Fuß ist mir zu weit und Taxi zu teuer. Dann kann ich mir ja das bequemste Verkehrsmittel aussuchen mit dem ich alkoholisiert fahre und Strafe zahle.
Irgendwie kontraproduktiv wenn man an die Zahl der Verkehrstoten denkt.
Außerdem wird sich meiner Meinung nach in S/U-Bahn und auf den Haltestellen die Lautstärke so nicht mindern, maximal die Verschmutzung(ist mir aber bisher auch nicht aufgefallen).
Kommentar ansehen
31.08.2011 17:12 Uhr von Borey
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Und wenn man einfach so in Partystimmung ist - weil man halt zu ner Party fährt - ohne etwas getrunken zu haben? (Was es ja durchaus auch geben soll)

Schreiende Kinder nerven auch viele Menschen in der Bahn, auch wenns da heißt "Hallo? Was bist du denn für einer.". Irgendwann nach langer fahrt (Köln nach Essen reicht ja schon) störts halt.

Und nur weil jemand nüchtern ist, heißts nicht automatisch, dass er dann nicht mehr aggressiv ist. Kenne keine Studie die sagt, dass alle Gewalttaten [...] unter Alkoholeinfluss stattfanden.

In der Bahn wird doch eh net so viel gesoffen, dass man nüchtern einsteigt und hacke raus geht. Entweder war man vorher scho gut dabei und gibt sich dann den Rest (was man - wie ja schon gesagt - dann halt vorher macht), oder fällt mir jetzt nicht mehr ein. :D

Naja. Verbieten ist ja eh immer das beste.

Was machen die, wenn mans in ne andere Flasche umfüllt? :P :ooooooooooooooooooooooo
Kommentar ansehen
31.08.2011 17:29 Uhr von sicness66
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Löst nicht die eigentliche Probleme: Es wird jetzt weniger kaputte oder ausgekippte Flaschen geben. Ok, kann man verstehen, das verursacht Kosten. Aber wenn ich besoffen in den Zug steige und dann laut bin, wird das weiter die Passanten stören. Und die 5-10 Minuten, die man mit der Bahn fährt, wartet man halt bis man die Flasche wieder aus der Tasche zieht.

Aber wenn die Kontrolle der Flaschenpolizei genauso läuft wie bei den Karten, wird es viele Schwarztrinker geben...

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
31.08.2011 17:32 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Dann glühen die eben an der Haltestelle vor und steigen mit Buddel im Rucksack ein und sind trotzdem laut.

Das bringt es.
Kommentar ansehen
31.08.2011 17:42 Uhr von Babykeks
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Gut, dann verbietet den Menschen, die sich bene Gut, dann verbietet den Menschen, die sich benehmen können, eben ihre Flasche Sekt - die sie sich höchstwahrscheinlich zur Feier eines Erfolgs gönnen und dann auch noch gewissenhaft das Auto stehen lassen.

Hauptsache ihr löst damit das Problem der gewaltbereiten Asozialen, die nie Rücksicht gelernt haben.
Gegen die traut sich dann eh wieder niemand vorzugehn - so ner Gruppe Studentinnen nach ner Prüfung gegenüber kann man dann aber all seine Minderwertigkeits-Komplexe rauslassen.

Das ist alles schon genau so passiert - passiert wahrscheinlich gerade - und wird auch wieder passieren...
Kommentar ansehen
31.08.2011 17:56 Uhr von TKRoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie immer: hat alles 2 Seiten.

Ich finde es einerseits richtig. Wer am frühen Samstag oder Sonntag-Morgen mal mit der S-Bahn gefahren ist, wird es wohl bestätigen. Zu manchen Zeiten (Fussball-WM etc.) ist es das reine Spießrutenlaufen. Etliche Gruppen saufender Leute, die dann auch alles und jeden belästigen ...

Andererseits ist es dann auch für diejenigen vorbei, die sich zum wohlverdienten Feierabend sich die Fahrt mit einem Feierabend-Bier verkürzen.
Kommentar ansehen
31.08.2011 18:00 Uhr von fraro
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Warum: nicht gleich flächendeckend Alkohol verbieten? Das würde sämtliche andere Verbote in Zusammenhang mit Alkohol überflüssig machen.

An alle Deutschen: beweist doch mal, daß wir auch ohne Alkohol lustig sein können ;-)
Kommentar ansehen
31.08.2011 18:09 Uhr von Stahlfalke
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Borey kinder sind kinder, du bist aber eine erwachsene person - ist es zuviel verlangt das du während der fahrt keinen alkohol konsumierst?

@Babykeks was feiert man denn so mit ner flasche sekt in nem öffentlichen verkehrsmittel? nen neuen pfandrekord?
Kommentar ansehen
31.08.2011 19:48 Uhr von Borey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stahlfalke: Ich trinke nicht in der Bahn ;)

Und schreiende Kinder sind Kinder, hab ich ja auch geschrieben - es geht einem irgendwann aber nunmal auf die Nerven. Punkt. Es stört irgendwann einfach - spätestens dann wenn man Kopfschmerzen bekommt.

Ich bin nur einfach kein Freund von "OMG OMG. WAS IST DAS? .. LOOOS .. VERBIIIETEEEN!!!" ..

Zugegeben, ich bin noch jung - aber man kann doch wenn man erwachsen wird nicht alles was man später auch mal gemacht hat verbieten, weils einen heute stört, und man lieber seine ruhe will.
Kommentar ansehen
31.08.2011 20:42 Uhr von CardiBa75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: http://www.der-postillon.com/...

Sehts mal aus der Sicht ;-)
Kommentar ansehen
31.08.2011 21:18 Uhr von cruelannexy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hey: war letztens wieder auf party, mit öffentlichen! hin hat uns ein Kumpel hingefahren... super! zurück waren wir fast 2 stunden unterwegs auf ner Strecke wo ich mimt auto früh am Wochenende vlt mal 20 Minuten brauche... 2 umstiege und dann eine halbe stunde marschieren bis man endlich zuhause ist, große klasse! naja zumindest war ich wieder so gut wie nüchtern wenn ich um 7 wieder zuhause war so dass ich dann nachmittags mit meinem auto baden fahren konnte...
wenn ich in den öffentlichen nicht mal mehr ein Bier trinken kann dann jaaa werden die mich wohl nie wieder sehen....
Kommentar ansehen
31.08.2011 22:23 Uhr von Pilot_Pirx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und dieses Verbot: wird dann von H4/1€-Security durchgesetzt!
;)
Kommentar ansehen
31.08.2011 23:29 Uhr von Dufte
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Finde ich gut denn zuviel Unsinn passierte schon wg. Alkohol.
Es muss in Zuegen, Strassenbahnen, U-Bahnen & auch Bussen kein Alkohol konsumiert werden!
Kommentar ansehen
01.09.2011 00:44 Uhr von Miauta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse! [ironie]Klasse, dann steigen endlich mal wieder welche aufs Auto um. [/ironie]

Alkoholverbot in der Bahn! Oh ja!

Wozu fährt man denn schon Bahn am Wochenende? EBEN! Um zu SAUFEN und die Finger vom Auto zu lassen.

Finde es so lächerlich. Aber vom HVV kann man eh nicht viel verlangen. Alles nur Vögel und drecks Service!

Dann kippe ich mich halt vorher zu. (auch wenn ich nicht viel/fast garnicht Trinke und selten auf Partys gehe)

Ob ich jetzt auf dem Weg saufe, oder vorher einfach 15-20 min. mehr einplane macht auch keinen Unterschied mehr. Ganz im Gegenteil. Dann fängt es nämlich schon an zu wirken. Wenn man in der Bahn trinkt dann wirkt es meistens erst nach dem aussteigen. Länger also 20-30 min fährt man eh nicht!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?