31.08.11 13:38 Uhr
 245
 

Marius Müller-Westernhagen für höhere Besteuerung reicher Deutscher

"Ein paar Prozentpunkte mehr Steuern machen Wohlhabende nicht arm", das erklärte der Sänger Marius Müller-Westernhagen, selbst Millionär, gegenüber der "Zeit". "Es werden sogar alle reicher, wenn die Einnahmen konsequent zur Schuldentilgung genutzt werden und Zukunft statt Zinsen schaffen."

Außer Müller-Westernhagen haben auch Hamburger Versandmilliardär Michael Otto, der Hörgeräteunternehmer und Präsident von Hannover96 Martin Kind und der ehemalige Hamburger Versicherungsunternehmer Jürgen Hunke nichts gegen eine höhere Besteuerung der Reichen einzuwenden.

"Ich hätte kein Problem, wenn der Spitzensteuersatz angehoben würde. Das bringt mehr als die lange geführte Diskussion um eine Vermögenssteuer wieder aufzuwärmen", erklärte Otto gegenüber der Zeitung.