31.08.11 09:41 Uhr
 2.674
 

Australischem Fotograf gelingen faszinierende Bilder von Sternspuren

Der australische Fotograf Lincoln Harrison musste 15 Stunden lang in der Kälte ausharren, um die Sternspuren auf dem Film festhalten zu können.

Harrison hat die Sternspuren mithilfe von extremen Langzeitbelichtungen aufgenommen. Diese Bilder entstanden am Lake Eppalock in Bendigo in der Nähe von Victoria in Australien.

Harrison ist übrigens ein Hobbyfotograf, der erst seit einem Jahr dabei ist.


WebReporter: irving
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Foto, Stern, Fotograf, Hobby
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2011 09:41 Uhr von irving
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
In der Quelle gibt es mehr Bilder - und sie sind absolut fantastisch:
http://www.dailymail.co.uk/...
Kommentar ansehen
31.08.2011 10:51 Uhr von TieAss
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin Laie, aber wieso steht der 15 Stunden vor einer Kamera, die man nicht bewegen darf? Da gibts so ein Ding namens Stativ...
Und der Effekt ist jetzt auch nicht neu oder unbekannt, oder?

P.S.: Die Bilder sind aber tatsächlich recht gut!

[ nachträglich editiert von TieAss ]
Kommentar ansehen
31.08.2011 11:11 Uhr von Botlike
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@TieAss: Vielleicht stand er bei seiner Kamera, die natürlich auf einem Stativ stand, damit keiner kommt und sie klaut?!

Der Effekt basiert auf einer extrem langen Belichtungszeit und der Erdrotation, wenn mich nicht alles täuscht. Ist so jetzt nichts neues, das hab ich auch schon ausprobiert, allerdings keine 15 Stunden lang. Dementsprechend waren bei mir die Spuren auch nicht so lang...
Kommentar ansehen
31.08.2011 12:22 Uhr von Blackfox87
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
also 15stunden rum stehn ist doch echt krass aber das bild was da raus gekommen ist find ich nicht schlecht
Kommentar ansehen
31.08.2011 20:14 Uhr von Fazzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mit einem Schulkollegen auch solche Bilder mit einer verlängerten Belichtungszeit gemacht, allerdings "Light Art". Sofern ich mich nicht irre, sollte man noch anmerken das das Bild in der News in der Nacht geschossen wurde, es aber im eigentlichen taghell erscheint. Zurück zuführen ist es auf die lange Belichtungszeit, sofern ich mich wie gesagt nicht täusche.
Kommentar ansehen
02.09.2011 10:21 Uhr von Marius2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Foto ist wunderbar ;): Aber die Technik ist in der Tat schon lange bekannt und wird sehr oft eingesetzt ;) .

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?