30.08.11 23:53 Uhr
 556
 

Dortmund: Neonazis machten die Innenstadt unsicher

Am heutigen Dienstag kam es in der Innenstadt von Dortmund zu einer größeren Ansammlung von Neonazis.

Dabei soll es sich um eine Gruppierung von ungefähr dreißig Leuten aus der rechten Ecke gehandelt haben.

Laut Zeugenaussage soll es dabei zu Körperverletzung an vorbeigehenden Passanten und Sachbeschädigung gekommen sein. Die örtlichen Behörden ermitteln nun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Neonazi, Gruppe, Innenstadt, Aufmarsch
Quelle: www.polizei.nrw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2011 00:34 Uhr von vlu1589
 
+15 | -17
 
ANZEIGEN
Nazipack: sind doch die schlimmsten leute in ganz deutschland
Kommentar ansehen
31.08.2011 00:49 Uhr von Katzee
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Ich habe für die NeoNazis: nun wirklich keine Sympathie übrig - aber dieser Artikel ist wohl einer der schlechtesten, den ich seit langem zu Gesicht bekommen habe:

SN: "Am heutigen Dienstag kam es in der Innenstadt von Dortmund zu einer größeren Ansammlung von Nazis.
Dabei soll es sich um eine Gruppierung von ungefähr dreißig Leuten aus der rechten Ecke gehandelt haben. "

Original: "Circa 30 Personen des rechten Spektrums liefen heute Mittag, 30. August 2011, 12.08 Uhr, durch die nördliche Innenstadt. "


SN: "Laut Zeugenaussage soll es dabei zu Körperverletzung an vorbeigehenden Passanten und Sachbeschädigung gekommen sein. "

Original: "Im Bereich der Herderstraße / Erwinstraße, so Augenzeugen, griffen Personen aus dieser Gruppe zwei Passanten an. Es kam hierbei zu einer Körperverletzung. "

Auch "Webjournalisten" sollten ihre persönlichen Anschauungen aussen vor lassen und sich auf die Fakten beschränken.
Kommentar ansehen
31.08.2011 01:09 Uhr von AOC
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Nazis, eine Bande alter Menschen macht Dortmund un: Es handelte sich hierbei wohl um Sogenannte Neonazis, und nicht um alteingesessene Nazis.

Nazi = bezieht auf die Zeit Hitlers während dem 2. Weltkrieg

Neonazi = neo kommt aus dem griechischen und bedeutet einfach (neu), sind meist Leute die nicht dabei waren, keinen Plans haben worüber sie da reden und was für Parolen sie skandiert!

[ nachträglich editiert von AOC ]
Kommentar ansehen
31.08.2011 01:20 Uhr von NilsGH
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Da hat der "Nazi" aber ein Problem, wenn der immer aus der Rechten Ecke kommen muss ... von mir aus ist seine rechte Ecke nämlich meine linke ;)


[EDIT]: Die New ist wirklich nciht sonderlich gut gelungen. Schreib doch keien News mehr, wenn du 10 Bier im Kopf hast ... ;) Rechschreibung geht dann ja scheinbar noch, aber Formulierung ... naja ...

[ nachträglich editiert von NilsGH ]
Kommentar ansehen
31.08.2011 01:27 Uhr von ElChefo
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Also war heute in der Stadt, es war voll wie immer, Leute beim Shoppen, Leute beim Bummeln,... grössere Ansammlungen von meinungstechnisch undifferenzierten Parolengröhlern, wie es diese News zeigen möchte gab es allerdings nicht. Da sind die Grillabende der Sinti am Hafen jeden Abend grösser und die Menschenaufläufe beim Kreuzviertel bei Nacht auch irgendwie zahlreicher.

...in ungefähr so aussagekräftig und aufregend wie "CDU-Wähler ging gegen 19.25 Uhr an der Bude um die Ecke Zigaretten kaufen" oder halt die legendäre Story vom chinesischen Reissack.
Kommentar ansehen
31.08.2011 02:22 Uhr von CardiBa75
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ElChefo: Die "politische Gruppierung" soll durch die Nordstadt gezogen sein. Nicht durch die Fussgängerzonen im Innenstadtbereich. Aber du hast recht, eigentlich keine News wert. Zumal es sich dabei um "dumme Möchtegerns" handelt. Die wollen Aufmerksamkeit und bekommen sie seit Wochen, indem sie pöbeln, Parolen, deren Sinn sie nicht mal verstehen, gröhlen, und Fahrgäste in Bahnen oder Passanten, vornehmlich auf dem Weg von oder nach Dorstfeld, beleidigen und/oder attackieren. Spätestens nach der ersten Verurteilung eines "Kameraden" widmen die sich wieder ihrem anderen Hobby, dem Saufen, und schwören der Politik ab. Mit 25 kommen sie dann vielleicht auch mal auf die Idee, die Schule ab der 2. Klasse an der Abendschule nachzuholen. Gibts alle paar Jahre immer mal wieder in Dortmund, mal aus Aplerbeck, mal aus Marten, ist in einem aber konstant: Nachdem die Polizei und der Staatsschutz denen ordentlich die Hölle heiss gemacht hat, verschwinden diese Ochsen schnell wieder von der Bildfläche, auch wenn sie hinter vorgehaltener Hand jammern, ihnen würde in der BRD von der Staatsmacht das Recht auf freie Meinungsäusserung geraubt...
Im grossen und ganzen haben diese Idioten mit organisierten Nazis soviel gemeinsam, wie Westerwelle mit der NPD.
Kommentar ansehen
31.08.2011 06:06 Uhr von ElChefo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Cardiba: ./sign
...in etwa da wollte ich ja auch drauf hinaus.

Und im Endeffekt braucht man für pöbelnde Idioten auch nicht nach Dortmund kommen. Das kann man in jeder Großstadt >500k-600k Einwohner in irgendeiner Ecke 24/7 haben.


...wobei... Abgesehen davon,... da fällt mir doch ein, wir wurden doch erst letztens zur braunen Hauptstadt ernannt - musste so eine News zur Lebendighaltung dieses Mythos her? Ich mein, die Zeiten von Schützeneck, Brecht´ner Jungs und Fackelzügen durch Lütgendortmund sind doch vorbei....
...oder muss ne Ablenkung von der Strassenstrichverlagerung von Hornbach ins Innere der Viertel her?

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
05.09.2011 13:10 Uhr von skipjack
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Lautete die linke Pressemeldung wieder die pösen Neonazis...

Den eigentlichen Terror und Verletzte lieferten die Antifas, Autonome und deren Lemminge.

-Mit etlichen Leuten Polizisten jagen und schikanieren und das auch noch vermummt...

-Mit Steinen, Raketen und Pyrozeugs vermummt die BP`s und Polizisten attackiert...

Aber die Neonazis machten die Innenstadt unsicher???

***Sowas klingt, wie die Nachrichten aus der DDR. Dort waren es aber die Kapitalisten, die der Welt DDR das Leid zu fügten...

-Wieviel DDR wollt ihr hier noch???
-Seit ihr wirklich erst zufrieden, wenn BP`s und Polizisten euch x zeigen, was sie wirklich drauf haben???

Und was sagt euer Hausarzt dazu, oder war der etwa dabei???
Kommentar ansehen
06.09.2011 02:06 Uhr von Lenzilein009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Krass wie rechts die vorwiegende Meinung auf SN ist wusste ich garnicht.
Sogar in einer solchen Nachricht wird gegen Linke geschimpft und die rechten verteidigt ("so schlimm waren die ja garnicht" "die eigentlichen Faschisten sind ja die linken"...)
Es wird auch über linke Nachrichten gesprochen - Seit wann ist die Polizei bitte links?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?