30.08.11 21:47 Uhr
 69
 

US-Verbrauchervertrauen zeigt sich schwach, US-Ölpreis steigt trotzdem weiter

In den Vereinigten Staaten von Amerika wurden am heutigen Dienstag die Zahlen zum Verbrauchervertrauen bekannt gegeben. Die Daten fielen negativ aus und die Ölpreise reagierten darauf zunächst mit Verlusten.

Doch danach ging es für den US-Ölpreis wieder deutlich aufwärts. Am frühen Dienstagabend kostet ein Fass (159 Liter) Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) an der NYMEX in New York 88,62 (Montag: 87,27) US-Dollar.

Die Börsianer führten die Anstieg des Ölpreises auf die festen Aktienbörsen in den USA zurück. Die Spezialisten gehen aber davon aus, dass der Ölpreis nicht ständig weiter steigen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Börse, Ölpreis, Anstieg, Barrel
Quelle: www.finanznachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?