30.08.11 21:03 Uhr
 1.047
 

Frettchen retteten das Leben eines transsexuellen Kriegshelden

Die 57-jährige Kelly Curthoys hieß früher Kenneth. Der ehemalige Kriegsheld, der 13 Jahre bei der Marine verbracht hat, stand nach zwei gescheiterten Ehen kurz davor, seinem Leben ein Ende zu setzen.

Nach der Beendigung seines Armeedienstes litt er unter der posttraumatischen Belastungsstörung und hat seinen Transvestismus weiterhin von der Welt versteckt: er war emotional am Ende seiner Kräfte.

Dann hat ihm aber ein Freund empfohlen, sich Frettchen als Haustiere zuzulegen. Das bedeutete die Wende für Kenneth, denn er hat sich in diese Tiere verliebt. "Es war so, als wollten sie mir sagen - verlass uns nicht", so Kelly Curthoys, die sich im vergangenen Jahr endlich einer Geschlechtsumwandlung unterzog.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Leben, Krieg, Held, Frettchen, Transexueller
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2011 21:03 Uhr von irving
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Heute teilt Kelly ihr Leben mit 50 Frettchen: sie leitet eine Rettungsstation für die kleinen Tiere, denen sie ihrer Meinung nach ihr Leben verdankt.
Kommentar ansehen
30.08.2011 21:27 Uhr von mokzumquadrat
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
wenigstens ist der titel nicht reisserisch.
Kommentar ansehen
30.08.2011 23:03 Uhr von _Jen_
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Transsexueller Kriegsheld will dank Frettchen: weiter leben" hätte es auch getan... Aktiv dazu beigetragen haben sie ja nicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?