30.08.11 18:24 Uhr
 90
 

DFB: Theo Zwanziger spricht sich für Investoren aus

DFB-Präsident hat sich in der "Leipziger Volkszeitung" klar für Investoren im Fußballbereich ausgesprochen. Voraussetzung sei, dass diese nicht nur in die Spitze, sondern auch in die Breite investieren.

Laut Zwanziger müsse man sich fragen, ob man in Zeiten eines hoch kommerziellen Fußballs "weiter an den Vorstellungen des 20. Jahrhunderts festhalten" will. Der DFB-Boss schränkte jedoch ein, dass sich Investoren an die jeweiligen Statuten zu halten haben.

Wenngleich Zwanziger die Entwicklung in der englischen Premier League mit dem Einstieg einiger Scheichs skeptisch sieht, begrüße er dennoch jedes Wirtschaftsunternehmen, welches das Kapital verantwortungsbewusst einsetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, DFB, Investition, Theo Zwanziger
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WM-Affäre: Schadensersatzklage von Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger abgewiesen
WM-Affäre: Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger klagt wegen Rufschädigung
Theo Zwanziger darf Katar als "Krebsgeschwür des Fußballs" bezeichnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2011 18:24 Uhr von sicness66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Heute wurde die Lex Leverkusen gekippt, Financial Fairplay ist durch seine zahlreichen Schlupflöcher kaum das Papier wert auf dem es steht und ich befürchte das die 50+1 Regel auch nicht mehr lange bestehen bleibt. Dank solcher Aussagen, wie von Zwanziger wird sie von DFB Seite auch nicht wirklich gestärkt.
Kommentar ansehen
30.08.2011 18:28 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aha: wes brot ich ess des lied ich sing...

ach halt - theo - sicher du stehst am richtigen ufer?
Kommentar ansehen
30.08.2011 18:49 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
oha, dem alten mann scheinen wohl zu viele bälle auf den kopf geknallt zu sein. investoren sind der tod jedes unternehmens, da es ihnen nur um die steigerung des profits geht - egal auf welchem weg. was vielleicht ein paar jahre gut geht endet in einem desaster, genug beispiele gibt es ja. herr zwanziger soll sich nur mal die eintrittsgelder einiger topclubs anschauen die unter investorenleitung stehen - einfach nur eine katastrophe für jeden fan...

die derzeitige sponsoren-regelung ist passend und hat nur selten negative auswirkungen - abgesehen von komischen stadion-namen ;) .
Kommentar ansehen
30.08.2011 23:10 Uhr von xjv8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oops, da werden hier ein paar User, wie z.B. Funk-a-tronic, Selbstmord begehen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WM-Affäre: Schadensersatzklage von Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger abgewiesen
WM-Affäre: Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger klagt wegen Rufschädigung
Theo Zwanziger darf Katar als "Krebsgeschwür des Fußballs" bezeichnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?