30.08.11 18:23 Uhr
 3.000
 

3D ist nicht das nächste große Ding der Spieleindustrie

In einem Roundtable-Interview sagte der "Battlefield 3"-Entwickler Patrick Bach, dass die 3D-Technik nicht das nächste große Ding der Spieleindustrie sein wird. Näheres zum Interview ist noch nicht bekannt.

Ein Sony-Mitarbeiter gab letztens bekannt, dass die Technik in den nächsten paar Jahren schon so weit sein könnte, dass die Emotionen der Spieler für das Spiel messbar sind (ShortNews berichtete).

Ob Patrick Bach die Emotionserkennung als das nächste "große Ding" der Spieleindustrie sieht, ist ebenfalls nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NGArtjom
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Game, Zukunft, 3D, Battlefield 3, Patrick Bach
Quelle: www.next-gamer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2011 18:48 Uhr von Borey
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
"das große Ding" ?
Was zur Hölle [...]
Kommentar ansehen
30.08.2011 19:37 Uhr von SyXxPaC01
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
man hat es: bei Fernsehen und Blu-ray nicht geschafft, 3D an den Mann zu bringen, nun versucht man es über Konsolen, ....zum scheitern verurteilt, die Leute wollen spielen, keine Kopfschmerzen durch überflüssiges 3D

[ nachträglich editiert von SyXxPaC01 ]
Kommentar ansehen
30.08.2011 19:48 Uhr von bip01
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
3D-Spiele sind echt interessant, als technische Spielrei ganz nett. Aber es klappt nicht das einfach draufzusetzen. Bei der PS3 kann man zwar in 3D spielen, aber durch den höheren Rechenaufwand müssen Texturen etc runtergerechnet werden. Man braucht schließlich mindestens 60 fps, 30 pro Auge.
Kommentar ansehen
30.08.2011 20:50 Uhr von Borey
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kann man mich mal kurz grob aufklären? Bitte.

Wenn man sich einen Film anschaut, dann sieht das was man dort sieht doch nich "platt" aus? Man kann doch unterscheiden, ob etwas vorne steht oder hinten, wie weit etwas in etwa weg ist.
Ist das nicht "3d"?

3d aus Filmen kenn ich nämlich eigentlich nur als [...] auf einen zufliegende (aus dem Bildschirm quasi) Gegenstände!?

Wenn es nur das ist (und meine oben getippte unaufgeklärtheit zutrifft) frag ich mich: In was für Situationen fliegen denn mal Gegenstände direkt auf einen zu?

In der Haribo-Werbung im Kino vllt., aber sonst? :-$

Nochmal, bitte um aufklärung - nicht um übereifriges Minusgeklicke, danke :)
Kommentar ansehen
30.08.2011 21:01 Uhr von PapaSchlumpf_
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Borey: geh doch einfach mal ins Kino und schau dir einen aktuellen Film in 3D an.
Am Beispiel von Final Destination sieht man unter anderem recht gut, dass es nicht nur Gummibären sind, die einem entgegenfliegen können xD

Der Tiefenunterschied bei einem normalen Film ist eine Interpretation unseres Gehirn, die auf der Überlagerung von Gegenständen beruht, abre kein dreidimensionales sehen.
Halte dir mal ein Auge zu und versuche gezielt schnell mit dem Finger auf einen klinen Gegenstand von oben zu tippen, den meisten Menschen fällt sowas nciht gerade leicht ;) Die räumliche Wahrnehmung geht mit einem Auge verloren.
Genauso ist es bei Filmen, du siehst zwar mit beiden Augen, aber immer dasselbe Bild, das mit nur einem Auge (Kamera) aufgenommen wurde.

Beim stereoskopischen 3D dagegen gibt es für jedes deiner Augen ein eigenes Bildsignal, das entsprechend unserer Wahrnehmung der Realität aus unterschiedlichen Positionen (eben mit dem Abstand unserer Augen) aufgenommen wurde.
Kommentar ansehen
30.08.2011 21:05 Uhr von nachoben
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ bip01: 24 sinds mindestens und das es pro auge gilt ist schwachwinn.
Kinofilme haben immer 24 oder mehr Bilder pro Sekunde und laufen flüssig... und dabei kannst ruhig beide augen offen behalten.

Das mit der PS3 hör ich nu auch zum ersten mal, quellen?
Kommentar ansehen
30.08.2011 21:16 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die schaffen es ja nichtmal ihre Spiele auf einen 2 Bildschirm zu erweitern.

Aber mehrere Bildschirme als Gamer zu besitzen ist wohl noch eine kleinere Nische als 3d.
Kommentar ansehen
30.08.2011 21:36 Uhr von bip01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nachoben: öh, Quellen? verschiedene Spiele, beispielsweise wird Resistance 3 auch in 3D spielbar sein, konnte man auch auf der gamescom sehen.
Und das mit den bildern pro Auge stimmt. Dadurch, dass die Augen getrennte Bilder sehen, müssen das pro Auge 24 Bilder sein, wobei meistens der Richtwert 30 verwendet wird, damit es auch wirklich flüssig läuft. Da auf dem Fernseher abwechselnd je ein Bild für das rechte und linke Auge gezeigt wird, ergibt das insgesamt 60 Bilder pro Sekunde. Mindestens.
Kommentar ansehen
30.08.2011 21:53 Uhr von Pilot_Pirx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und ich dachte: 3D gibt´s schon seit DOOM
^^
Kommentar ansehen
30.08.2011 22:28 Uhr von achjiae
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Pilot_Pirx: Wenn schon dann Wolfenstein, oder wenn wir richtig weit zurück gehen, dann war es das Spiel Elite ;)

3D ist momentan zu kostspielig, was Rechenleistung angeht. Sobald es ordentliche Algorithmen gibt, die den Spielfluss nicht allzusehr in die Kniee zwingen, wird 3D atomatisch bei den Spielen dabei sein. Ich teste es auch ab und zu bei mir aus, aber die meisten Spiele machen einfach kein Spass auf 3D, weil die Steuerung dafür zu unreal ist.

Interessant wäre neben der Emotionserkennung auch ein bisschen feedback über elektrische stimulation (nein nicht im Beckenbereich...)
Kommentar ansehen
31.08.2011 00:18 Uhr von eichlober
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Patrick Bach: Der hier:
http://www.google.de/...
*rofl*
Kommentar ansehen
31.08.2011 23:16 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Patrick Bach: Nö, der hier:

http://forum.i3d.net/...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?