30.08.11 17:03 Uhr
 320
 

Apple kämpft gegen iPhone-Fälschungen in China - Behörden sehen oft nur zu

Trotz des allein schon aufgrund der riesigen Menge potenzieller Kunden großen Potenzials ist Apple auf dem chinesischen Markt noch nicht allzu präsent - zumindest nicht mit Originalprodukten. Denn abseits der nur vier offiziellen Apple Stores floriert das Geschäft mit iPhone- und iPad-Fälschungen.

Selbst die Apple Stores an sich werden von den Plagiatoren bis ins Detail nachgebaut (ShortNews berichtete). Um gegen die massive Produktpiraterie vorzugehen hat Apple bereits 2008 ein spezielles Team nach China entsandt, wie nun von WikiLeaks veröffentlichte Unterlagen zeigen.

Unter der Leitung des ehemaligen FBI-Agenten John Theriault wird gezielt gegen Händler, aber auch Hersteller gefälschter Apple-Produkte vorgegangen. Mit mäßigem Erfolg, da die chinesische Regierung die Jobs in den Fabriken und den Konsum der Region nicht mit etwaigen Schließungen gefährden will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Apple, iPhone, Produktpiraterie
Quelle: www.appleradar.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2011 17:22 Uhr von SNnewsreader
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Den Artikel dazu kann ich nur empfehlen: http://www.spiegel.de/...

Besonders lustig sind die vielen Gesprächsabrisse. Ein Arbeitskollege hat schon gleich mal sein altes Handy rausgekramt und benutzt sein iPhone 4 nur noch für den Terminkalender. Ist schon sein 3. in 6 Monaten. Akku defekt, dann Antenne nicht richtig eingebaut (hätte man ja merken können) und dieses letzte schaltet sich immer aus. Tolle Wurst :-D
Kommentar ansehen
30.08.2011 17:24 Uhr von freak1982
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da können die machen was sie wollen. Die Chinesen werden immer weiter Kopieren egal was es ist. ;o)
Kommentar ansehen
30.08.2011 17:43 Uhr von heislbesen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hahaha: wahrscheinlich bekämpft Apple die "billig Nachbauten" aus China weils einfach besser sind ;-)))

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?