30.08.11 13:33 Uhr
 331
 

"Architekt" von OpenLeaks und WikiLeaks rechnet ab

Nachdem in den letzten Wochen viel über den Streit zwischen WikiLeaks und OpenLeaks diskutiert wurde, meldet sich nun jemand, der sich als Architekt der beiden Systeme bezeichnet. Über Twitter rechnet der Programmierer mit der Führung beider Projekte ab.

Seiner Meinung nach ist der Grund für das Scheitern beider Projekte bei den Führungspersönlichkeiten Julian Assange und Daniel Domscheit-Berg zu suchen. Er erklärte, dass er nicht Tausende von Arbeitsstunden investiert hat, damit die Egos der beiden Projektleiter alles zerstören.

Zusammen mit dieser Abrechnung kündigte er seine Trennung vom OpenLeaks-Projekt an. Die von ihm geschriebenen Teile des Quellcodes sollen an das "Crypto.is"-Projekt übermittelt und anschließend auf "github.com" veröffentlicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, WikiLeaks, Architekt, OpenLeaks
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?