30.08.11 12:31 Uhr
 8.617
 

E10-Dauertest: ADAC warnt vor Biosprit

Einmal mehr warnt der Automobilclub ADAC vor dem neuen Biosprit E10, zumindest wenn das jeweilige Auto für den Kraftstoff nicht freigegeben ist.

Im E10-Dauertest mit einem Opel Signum, der laut Hersteller nicht für E10 geeignet ist, kam es jetzt zu einer undichten Benzinpumpe - was letzten Endes eine teure Reparatur bedeutet.

Deswegen empfiehlt der Autoclub allen Autofahrern, sich unbedingt an die Herstellerangaben zu halten und von E10 die Finger zu lassen, wenn der Motor nicht dafür ausgelegt ist. Opel, Ford und Mercedes geben jedoch an, dass eine einmalige Fehlbetankung unbedenklich sei, sofern E5 nach getankt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Test, Modell, ADAC, E10, Biosprit
Quelle: www.auto-und-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2011 12:31 Uhr von DP79
 
+59 | -5
 
ANZEIGEN
Das Thema wird wohl niemals untergehen, als Autofahrer fragt man sich da eigentlich, was der Bund wieder für Blödsinn verzapft. Und wenn man mal an Somalia und die Hungersnot dort denkt, dann ist das schon richtig pervers, dass wir hier Bio tanken sollen.
Kommentar ansehen
30.08.2011 12:41 Uhr von Jaecko
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Zumindest nennen Opel, Ford und Mercedes es "Fehlbetankung".

Wobei die dann da auch was vergessen: Was, wenn ich nur 1x im Monat tank? Dann hat die Brühe 1 Monat Zeit, sich durch die Dichtungen zu fressen, bis sie wieder verdünnt wird.
Kommentar ansehen
30.08.2011 12:42 Uhr von wichtiger
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
das ist wichtig: E-10 ist wirklich nicht das beste für das Auto!
Kommentar ansehen
30.08.2011 12:44 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+47 | -5
 
ANZEIGEN
Da sind wohl nicht genug Gelder geflossen Vor zwei Monaten hieß es noch:
"Nachdem der Wagen 16.000 Kilometer zurückgelegt hat, seien keine negative Folgen der "Fehlbetankung" erkennbar, teilt der ADAC mit."

Ich trau dem Zeug und den Zusagen der Konzerne nicht.
Kommentar ansehen
30.08.2011 12:46 Uhr von Gingerkid
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
wenn: ich dann noch so nen müll höre das bp die strafe für zu wenig verkauftes e10 an die verbraucher weitergeben will in form von preiserhöhungen bei e5 und diesel, frage ich mich wofür wir eigentlich ein kartellamt und eine frau aigner haben.
wenn die konzerne die preissteigerungen mit sowas rechtfertigen ist das NICHT akzeptabel!!
des weiteren ist der umweltschutz durch e10 längst wiederlegt. es schadet der umwelt und den menschen in der region wo es angebaut wird.
wir verbraucher werden weiter zum narren gehalten und bekommen keinen schutz von der politk einfach peinlich
Kommentar ansehen
30.08.2011 12:56 Uhr von Peter323
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@Gingerkid: Schutz von der Politik ?

Die kassieren mehrere hunderte Millionen € am Tag, dank der Erhöhung der Spritpreise. Die werden nen Teufel tun um das zu verhindern.

Die Erpressen die Ölkonzerne sogar, viel E10 abzusetzen und dafür künstlich die anderen Spritsorten teurer zu machen, sonst gibs empfindliche Strafen in sehr großer Höhe.

Die einzigste Verbrecherbande die ich kenne, sitzt in Berlin.
Kommentar ansehen
30.08.2011 13:08 Uhr von MetatronTheAugur
 
+15 | -14
 
ANZEIGEN
Leute "Die einzigste Verbrecherbande" - Es gibt keinen Superlativ (Steigerungsform) von einzig. Entweder man ist der Einzige, oder eben nicht... man kann nicht einziger sein, als einzig!

Diesen Fehler sieht man in letzter Zeit immer häufiger.
Kommentar ansehen
30.08.2011 13:14 Uhr von derSchmu2.0
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
E-10 ist auch nicht das Beste fuer die Umwelt der Verbrauch geht in der Regel in die Hoehe und die Energie, die benoetigt wird, um E-10 herzustellen ist auch um einiges hoeher, als es bei herkoemmlichen Kraftstoffen der Fall ist.
Dann noch die oekologisch-/oekonomischen Folgen durch den zusaetzlichen Anbau der Rohstoffe und den schlechten Vertrieb des Mittels sollten in der Summe eigentlich die Regierung dazu bewegen, von weiteren Projekten, wie E10 abzulassen...
Kommentar ansehen
30.08.2011 13:16 Uhr von BMWFahrer
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
E10: Leider werden die E10-befürwortenden Parteien ja immer mehr gewählt und hofiert.
Der E10-Schwachsinn kommt ja nicht aus Berlin sondern aus Brüssel.
Kommentar ansehen
30.08.2011 13:22 Uhr von Klecks13
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@ Peter323: "Die kassieren mehrere hunderte Millionen € am Tag, dank der Erhöhung der Spritpreise."

Für diese Behauptung hätte ich gerne einen Beleg.

Wie ich dir schon in einem anderen Threat geschrieben hatte, ist nämlich die Energiesteuer kein prozentualer Anteil am Spritpreis sondern ein fixer Betrag (65,45 ct. pro Liter Benzin/Super, 47 ct. pro Liter Diesel). Und dass das bisschen zusätzliche MwSt. gleich mehrere hundert(!) Mio. Euro pro Tag(!) ausmachen soll, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

Auch wenn dieses E10-Gehampel ein weiterer Beweis für das unfähige Diktatorengehabe unserer Kanzlerspielerin ist, deine Stammtischaussagen werden dadurch nicht richtiger.
Also nochmal für dich zum Mitschreiben: Seit der letzten Energiesteuererhöhung 2003 sind alle Spritpreiserhöhungen spekulativ begründet; gehen also voll in die Taschen der Ölmultis und Rohstoffspekulanten!
Kommentar ansehen
30.08.2011 13:34 Uhr von BalloS
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ MetatronTheAugur: Chuck Norris ist einziger als einzig :D
Kommentar ansehen
30.08.2011 13:43 Uhr von Nobody-66
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@autor: die überschrift ist reißerisch und falsch! der ADAC warnt nur vor E10, wenn man keine freigabe hat. er warnt nicht allgemein!

"Und wenn man mal an Somalia und die Hungersnot dort denkt, dann ist das schon richtig pervers, dass wir hier Bio tanken sollen. "
ich zitiere mich mal selbst:
...und wenn einer meint, er tankt kein E10, weil sonst ja wo anders leute hungern müssten, der dürfte auch keinen super tanken, denn das ist E5, enthält also auch ethanol.
...
und um die sache mal noch mehr zu vertiefen, müsste man auch gegen energie aus blockheizwerken was unternehmen, die mit palmöl betrieben werden. den wegen diesen öles müssen viele hungern....
auch müsste man die produktion von bier, wein, schnaps usw. einstellen und lieber die akerflächen für die nahrungsgewinnung nutzen. aber halt, das will dann doch keiner. so sehr wollen wir doch den hungernden auf der welt nicht helfen
Kommentar ansehen
30.08.2011 13:59 Uhr von Gingerkid
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Nobody-66: hey hey hey lass das bier aus dem spiel. es hat dir nix getan.
bier kann man immernoch als nahrungsmittel ansehen.
http://www.bier-lexikon.lauftext.de/...

[ nachträglich editiert von Gingerkid ]
Kommentar ansehen
30.08.2011 14:04 Uhr von Nobody-66
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Gingerkid: es ist aber kein nahrungsmittel für die 3. welt, darum geht es mir.
E10 ist auch nur nahrung (für mein auto *g* )
Kommentar ansehen
30.08.2011 14:12 Uhr von Miauta
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@BMWFahrer: Das stimmt eig nicht so (soweit ich weiß, hab das mal iwo gehört)

Aus Brüssel kam der Schwachsinn, das Autos ab nem bestimmten Jahr nurnoch eine bestimmte Menge an CO2 ausstoßen drüfen. Und der inkompetenten Merkel hat das nicht gepasst, weil sie sich gefragt hat, warum die dicken deutschen Autos (A8, CLS etc) genauso wenig ausßtosen müssen wie die ganzen Kleinwagen! Das wäre eine benachteiligung für die deutschen. Also hat sie (angeblich) diesen E10 scheiß vorgeschlagen! Das ist schon laange her. Ich glaub irgendwas mit 2007 oder so. Hab das mal gelesen.

So kamen wir zu dem scheiß E10. Und die Spritpreise sind heute mal wieder bei mir bei 1,55€!

Ich freue mich auf E10 und noch höhere Preise. Vorallem weil ich das mit meinem Youngtimer Vergaser garnicht tanken DARF!

Ich hoffe wirklich, dass eine vielzahl von Leuten auf diesen E10 quatsch reinfallen. Die meisten deutschen sind so blöd, die lassen sich doch eh alles andrehen. Auch wenns beim 1. mal E10 nicht geklappt hat. Der Staat wird schon irgend eine Lüge erfinden bzw. einfach den Preis hochtreiben damit wir diese Brühe tanken!

Und ich HOFFE! dass halb deutschland auf kaputten Autos sitzenbleibt! Dann gibts ne Sammelklage, Anarchie oder nur rumgeheule und hoffentlich, hoffentlich HOFFENTLICH werden die Leute dann endlich wach und gehen auf die Straße.

Ich freu mich schon auf millionen von toten Autos, die dann auf den Schrottplatz kommen (auch sehr gut für die Umwelt!!!) und dann neue gekauft werden (Produktion, Umweltbelastung, Ressourcenverbrauch)

Durchdacht bis ins letzte Detail! *lach*
Kommentar ansehen
30.08.2011 14:22 Uhr von Nobody-66
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Miauta: villeicht ist es aber auch nur eine lüge, das alle autos so kaputt gehen?
ich fahre mit E60 (gemisch aus E10 und E85 [der liter kostet aktuell 0,999 euro]). und das schon seit über 100.000 km (2 jahre). mein auto hat bisher keinen schaden genommen. obwohl es ja nach den stammtischparolen schon lange schrott sein müsste. andere länder fahren mit E100, und in diese verkauft auch VW, AUDI, OPEL usw. autos....
Kommentar ansehen
30.08.2011 14:56 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
mein über 15 Jahre alter Daimler ist von Mercedes ausdrücklich für E10 freigegeben. Wenn ich dann sehe, dass andere Daimler-Fahrer ihre neuen Autos nicht mit E10 betanken, obwohl die zehnmal für E10 freigegeben sind, verstehe ich die Welt nicht mehr.
Aber man ist heute auch gegen neue Bahnhöfe und Brücken und möchte am liebsten gar nichts verändern, denn alles neue muss schlecht sein.
Ich sehe hier Häuslebesitzer die Salzsäure in ihre Abflussrohre im Häusle leeren (bei Verstopfung) und die Rohre (teuer) ruinieren - aber kein E10 in den neuen Daimler.
Kommentar ansehen
30.08.2011 15:35 Uhr von murcielago
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
wie haben die nachgewiesen, dass es am biosprit lag? wie sicher ist es, dass sie auch mit E5 nicht undicht geworden wäre? der opel war ein gebrauchtwagen und daher für den test bzw. um die ursache am sprit zu suchen ungeeignet.
Kommentar ansehen
30.08.2011 20:40 Uhr von teddy33mi
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
mir reicht es! E-10 ist UMWELTSCHÄDLICH!und sowas wird uns aufgezwungen.Ich dachte dir leben in einer Demokratie,nein nur die die helle im kopf sind merken das es eine Diktaur ist.wir werden bestraft für was, was wir nicht wollen...Wir verfeuern Essen Und in der 3.Welt verhungern leute...der Mensch ist nix mehr wert und menschenleben schonmal garnicht.Leute es wird Zeit das uns einfällt was wir mit ner fackel und mistgabel alles anstellen können.


hier zum beitrag:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
30.08.2011 23:22 Uhr von Botlike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Nobody-66: 1. Wo tankst du das? Sicherlich nicht in DE, oder?

2. Die liefern zwar Autos dahin, diese haben allerdings andere Standards. Ein Onkel von mir wohnt an der luxemburgischen Grenze und hat mit dem ausländischen Diesel alle Ventile am Motor ruiniert, weil die da einen größeren Bioanteil und keine Kennzeichnungspflich haben. Dank Gutachten, dass es wirklich am Sprit lag, hat er aber einen neuen Motor gekriegt. Das Auto war übrigens ein Franzose...

3. Von wegen gar nichts verändern: Never change a running system! Meinst du, du könntest heute auch nur eine Schraube austauschen, wenn die Gewinde nicht irgendwann mal genormt worden wären? Wie hier bereits jemand schrieb, ist es für manche einfach nicht möglich, E10 zu tanken. Gut, die 2-Tank-Zapfsäulen wurden auch irgendwann abgeschafft, aber erst, als wirklich keiner mehr dieses Gemisch tanken wollte...

4. Mir ist es egal, was ich in mein Auto tanke, ob da jetzt 10 oder 20% Alkohol drin sind. ABER: ich kann es absolut nicht verstehen, E10 als umweltfreundlich zu bezeichnen! Das ist schlicht und ergreifend falsch, wenn man mal an den Anbau und die Verarbeitung der Pflanzen denkt, was ja auch alles Energie bedarf...
Kommentar ansehen
31.08.2011 09:36 Uhr von Djerun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die freigaben für: alte autos find ich klasse
worauf begründen die sich? wurden da irgendwelche tests vorgenommen?
ich denke nicht, man hat die teilelisten und das material hergenommen und geschaut ob da was passieren kann
wenn nix auffällt > freigabe

das ein wagen von 96 aber durchaus mit 10% ethanol hinüber sein kann weil eben dichtungen etc schon älter sind und dementsprechend anfälliger wird mal fix vergessen
Kommentar ansehen
31.08.2011 17:30 Uhr von Nobody-66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Botlike: 1. suche doch mal nach E85. da wirst du auch tankstellen in deiner nähe angezeigt bekommen. und ja, ich tanke auch in D

2. das kann dir in jedem land passieren. aber da hat er schon ein sensibles auto, denn wenn es immer so wäre, würde das doch groß in den medien sein.

3. verstehe ich nicht ganz, was du mir sagen willst.
auf jedenfall zwinge ich niemanden, E10 oder sonstwas zu tanken. nur ehe man etwas verteufelt, sollte man sich richtig informieren. und TV + print medien sind da meist sehr schlecht, weil das leute machen, die selbst keine ahnung haben oder eine lobby vertreten...

4. es wird als umweltfreundlicher bezeichnet. bedenke doch mal bei benzin die förderung, transport und raffernerie. da wird auch massig energie aufgewendet. und zum teil energie formen genutzt (schweröl bei tankschiffen), die nun wirklich nicht toll sind. und lass mal so nen tanker verunglücken. den schaden an der natur...
Kommentar ansehen
31.08.2011 17:36 Uhr von Nobody-66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Djerun: wenn eine dichtung ethanoltauglich ist, dann ist sie es auch nach 30 jahren noch. die anderen dichtungen sind nicht ethanoltauglich, weil die weichmacher dem material entzogen werden und daher die dichtung porös wird. ob sie nun 1 jahr oder 20 jahre alt ist, ist egal.

und in den allermeisten fällen wurden keine freigaben für E10 gegeben, weil die dichtungen nicht etahnoltauglich sind oder man schlichtweg nicht wusste, was man für material verwendet hat

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?