30.08.11 06:47 Uhr
 481
 

Benningen: Polizistin gibt sechs Schüsse auf Angreifer ab

Ein 49-jähriger Krawallmacher hatte eine Polizeibeamtin mit einem Messer bedroht. Diese gab daraufhin einen Warnschuss ab.

Doch der Mann ließ sich davon nicht beeindrucken und griff die Beamtin weiterhin an. Daraufhin schoss die Beamtin noch fünf Mal auf den Angreifer und traf diesen zweimal ins Bein. Der Mann befindet sich nun im Justizvollzugskrankenhaus.

Die Beamtin leidet wahrscheinlich unter einem Knalltrauma. Die Behörden sind der Ansicht, das die Beamtin in Notwehr gehandelt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Schuss, Bedrohung, Angreifer, Notwehr
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Mann aus Pakistan soll Frau ermordet haben - Internationaler Haftbefehl
Papst Franziskus: Flüchtlingslager wie KZ
Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2011 09:39 Uhr von gravity86
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Zielen? Die Polizistin sollte besser mal paar Überstunden am Schießstand einlegen. Fünf Mal geschossen und nur zwei Mal getroffen! ROFL - da füllt man sich gleich viel sicherer ;-)
Kommentar ansehen
30.08.2011 13:13 Uhr von Starbird05
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Erst Denken und dann Schreiben Wenn Du auf ein bewegliches Objekt (in diesem Fall der Mensch) schießen musst, kann nicht jeder Schuss treffen.

Ich habe selber schon mehrfach geschossen, gut nicht auf Menschen aber so genau kann nur ein wirklicher Profi treffen.

[ nachträglich editiert von Starbird05 ]
Kommentar ansehen
31.08.2011 12:55 Uhr von gravity86
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ wok! "WAS WOLLT IHR EIGENTLICH?
Ein Asozialer geht mit dem Messer auf eine Polizistin los, und die gibt sich noch die Mühe, Warnschüsse abzugeben und auf die Beine zu zielen, wie es Vorschrift ist......
Ein Kopfschuss wäre hier doch auch kein großer Verlust gewesen."

Ich habe dieses Vorgehen doch überhaupt nicht kritisiert. Sie hat schon richtig gehandelt. Ich habe lediglich einen kleinen Scherz bezüglich Ihrer Trefferquote gemacht. Vielleicht ist es ja echt nicht so einfach die Beine zu treffen aber er ist ja auf sie zugekommen und nicht weggelaufen, die Entfernung verringert sich somit noch und immerhin reden wir hier von einer Ausgebildeten Beamtin. Es ist m.E. Teil ihres Jobs, mit der Dienstwaffe richtig zielen zu können. Da ich aber selber tatsächlich keinerlei Schusserfahrung mit echten Handfeuerwaffen besitze, akzeptiere ich jetzt einfach mal eure Ausführungen bzgl. der Schwierigkeit bei solchen Schüssen ;-)

[ nachträglich editiert von gravity86 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Mann aus Pakistan soll Frau ermordet haben - Internationaler Haftbefehl
Papst Franziskus: Flüchtlingslager wie KZ
Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?