30.08.11 06:39 Uhr
 105
 

Studie: Deutschlands Autobranche weltweit am stärksten

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young überprüfte, welches Land am attraktivsten für die Autobranche ist und kam zu dem Ergebnis, dass Deutschland weit vorne liegt. Dabei befragten sie 300 europäische Manager aus dieser Wirtschaftssparte.

Deutschland sei, was die Qualität angeht, unangefochten die Nummer 1. Das einzige allerdings, bei dem die Deutschen nicht mithalten können, seien die niedrigen Produktionskosten. Da liegen China und Indien vorn.

Die Manager glauben auch, dass Deutschland in der Elektro-Automobilbranche noch alle anderen überholen werde, auch wenn bereits in Japan und in den USA diese bereits serienmäßig hergestellt werden. Der Durchbruch soll 2022 erfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Studie, Hersteller, Qualität, Autobranche
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2011 08:34 Uhr von Zintor-2000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Klar: wir Deutschen lieben unser Auto und da wird sich auf kurz oder lang eben der Elektroantrieb durchsetzen.

Alleine wenn man überlegt das Hybrid eine deutsche Erfindung ist.

Und 2022 halte ich für zu lange, nicht umsonst maximieren die Ölmultis gerade ihre Gewinne, siehe news über ARAL.

Ich denke da kommt was großes auf uns zu.
Kommentar ansehen
30.08.2011 09:57 Uhr von sandokano2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an BastB: und wir bauchen weiter... (wer ist eigentlich wir?)

[ nachträglich editiert von sandokano2001 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?