29.08.11 23:23 Uhr
 483
 

"Akt der Aggression": Algerien erbost libysche Rebellen

Nachdem das algerische Außenministerium die Beherbergung der Gaddafi-Familie bestätigte, zeigten sich libysche Rebellen äußerst erbost. Sie bezeichneten es gar als "Akt der Aggression gegen das libysche Volk".

Der libysche Informationsminister kündigte derweil an, dass sein Land alle rechtlichen Mittel benutzen werde, um die Gaddafis vor das libysche Gericht zu zerren.

Der Aufenthaltsort Muammar al-Gaddafis ist zur Zeit immer noch nicht bekannt. Er soll aber noch immer in Libyen sein, am wahrscheinlichsten soll es sich dabei um Bani Walid handeln, das 100 Kilometer südöstlich von Tripolis liegt. Auf dem Weg dahin soll Augenberichten zufolge sein Sohn Chamis erschossen worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Muammar al-Gaddafi, Rebellen, Algerien, Akt, Aggression
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2011 23:37 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Algerien hat nachweislich mit Hilfe der staatlichen Fluggesellschaft
Söldner nach Libyen eingeflogen, über die Grenzübergänge Ghadames und Ghat wurden Waffenlieferungen (u.a. Panzer) abgewickelt.
http://www.20min.ch/...
Das sie jetzt den 30köpfigen Gaddafi-Clan aufnehmen verwundert nicht.
Und die Pässe wurden wohl auch nicht auf Vollständigkeit kontrolliert:
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
30.08.2011 00:19 Uhr von Volksfreund
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Algerien: hat keine Söldner eingeflogen, wer würde denn bei der militärischen Übermacht der NATO für Sold in den relativ sicheren Tod gehen? Das sind Überzeugungstäter, die freiwillig gegen die NATO-Aggression kämpfen. Genauso wie Freiwillige aus Tunesien, Ägypten und dem Irak! In Sirte kämpft ein russischer Offizier namens Ilya Korenev an der Seite der Regierungstruppen! Das ist gelebte anti-imperialistische Solidarität! Die NATO und ihre Handlanger werden langfristig scheitern! Hoch die grüne Fahne der Volks-Dschamahirija!

http://wp.me/...
Kommentar ansehen
30.08.2011 00:54 Uhr von ProHunter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ein gedankenexperiment: wisst ihr was mir mittlerweile auffällt?
dass die Nato bzw USA den nahen Osten versucht zu unterdrücken... wie eine Schlange seine Beute langsam in die Mangel nimmt und erwürgt...
zuerst Irak und jetzt lybien, alle denken der LybischeUnabhängigkeitskrieg war gut... in wirklichkeit bereitet dieser nur den weg dem Westen sich mehr ÖL zu verschaffen und das lybische volk feiert das dazu noch... ja klar die Diktatur war sicher keine lösung und gaddaffi dreht durch aber in einem Punkt hat die Lybische bevölkerung verloren... Sie werden jetzt höchstwahrscheinlich abhängig vom westen sein..
wäre nur mal so eine überlegung wert, ob es wirklich stimmt ist ne andere Sache

[ nachträglich editiert von ProHunter ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?