29.08.11 21:59 Uhr
 549
 

Stuttgart: Polizisten sollen versuchten Totschlag nur als Vorwand genommen haben

Bei den Demonstrationen von Stuttgart am 20. Juni 2011 wurde ein Mann festgenommen, der angeblich einen Polizisten umbringen wollte. Dabei schlug er auf diesen ein und soll ihn schwer verletzt haben. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft.

Wie es sich aber herausgestellt hat, erlitt der Polizist nur eine Kehlkopfprellung und konnte am nächsten Tag wieder entlassen werden. Kritiker werfen der Polizei nun vor, die Tat nur als versuchten Totschlag ausgegeben zu haben, um kritische Stimmen aus dem Weg zu räumen.

So wurden Wohnungen der Aktivistengruppe "Cams21" durchsucht und Computer beschlagnahmt, weil diese angeblich in Verbindung zu der Tat standen. "Cams21" filmt Demonstrationen und stellt diese ins Netz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Polizist, Stuttgart, Totschlag, Untersuchungshaft
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

OSZE-Beobachter in der Ukraine getötet
Drastischer Anstieg der tatverdächtigen Zuwanderer
Dresden: Mann aus Pakistan soll Frau ermordet haben - Internationaler Haftbefehl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2011 21:59 Uhr von azru-ino
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Am besten ihr lest euch noch mal die Quelle durch, denn ich hab hier keinen Platz um mehr zu schreiben. Da wurde sogar aus einer Augenzeugin eine Täterin, weil ihre Aussage nicht mit dem offiziellen Polizeibericht übereinstimmte.
Kommentar ansehen
29.08.2011 22:19 Uhr von anderschd
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Interessante News.
Kommentar ansehen
29.08.2011 22:37 Uhr von sicness66
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ich warte: auf den ersten Kommentar, der wieder süffisant etwas zu den "pösen Polizisten" schreibt und die Demonstranten als Täter hinstellt.
Kommentar ansehen
29.08.2011 23:10 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: Ohne jetzt auf den vorliegenden Fall eingehen zu wollen, aber muss ein versuchter Totschlag zwingend Verletzungen als Beweis vorliegen haben?

Beispiel:
Ich nehme eine Waffe und schieße damit auf Person P mit Wunsch die Person zu erschießen. Da ich kein guter Schütze bin schieße ich vorbei. Ist es jetzt versuchter Totschlag oder ist nichts passiert weil die Person ja keine Verletzungen erlitten hat?
Kommentar ansehen
29.08.2011 23:22 Uhr von azru-ino