29.08.11 20:44 Uhr
 359
 

Aral widerspricht Plänen zum künstlichen hochhalten der Benzinpreise (Update)

Der Tankstellenriese Aral hat Berichten energisch widersprochen, nach denen man vorhabe, mit neuen Preismodellen die Spritpreise künstlich hochhalten zu wollen (ShortNews berichtete).

Es sei zwar richtig, dass man mancherorts momentan neue Preismodelle teste, jedoch wolle man so in erster Linie Wege finden, um konkurrenzfähig zu bleiben, so der Konzern am heutigen Montag.

Die "Welt" hatte kürzlich unter Berufung auf vertrauliche Unterlagen berichtet, dass man bei Aral neue Provisionsmodelle einführen wolle, bei denen die Pächter wohl nicht mehr nach dem Absatz der Spritmenge bezahlt werden, sondern danach, den Literpreis möglichst lange möglichst hoch zu halten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sprit, Benzinpreis, Dementi, Absprache, Aral
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2011 22:34 Uhr von Katzee
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Woran merkt man: dass Mineralölkonzerne lügen? Sie äußern sich ...
Kommentar ansehen
29.08.2011 23:14 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
soso: Konkurrenzfähig bleiben durch künstliche Preiserhöhungen.

Willkommen auf dem Benzinmarkt...
Kommentar ansehen
29.08.2011 23:29 Uhr von mokzumquadrat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
muss "hochhalten" nicht groß geschriben werden?
Kommentar ansehen
30.08.2011 11:31 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
08/15 Geschäfts-Neusprech. "Neue Preismodelle teste", das bestätigt die Annahme aus der News ja fast...

Zw öffentlicher Präsentation und internen Betriebsabläufen liegen öfters welten. Merkt man, wenn man als Leiharbeiter wo in der Produktion arbeitet.....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?