29.08.11 20:05 Uhr
 508
 

Fußball/Borussia Dortmund: Mario Götze und Sebastian Kehl müssen zwei Spiele pausieren

Mario Götze (19) und Sebastian Kehl (31) von Borussia Dortmund wurden vom DFB-Sportgericht aufgrund der Vorkommnisse am vergangenen Bundesligaspieltag jeweils für zwei Spiele gesperrt.

Mario Götze bekam in der 77. Minute die Rote Karte, weil er seinem Gegenspieler nachgetreten und in seine Richtung gespuckt hatte. Sebastian Kehl schubste den vierten Offiziellen kurz nach dem Schlusspfiff.

Michael Kadlec von Bayer Leverkusen, der in diesem Spiel ebenfalls die Rote Karte sah, wurde für drei Spiele gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Guddy83
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Borussia Dortmund, Sperre, Mario Götze, Rote Karte, Sebastian Kehl
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2011 20:46 Uhr von anderschd
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich find zu hart. Wo die Rote eh schon fraglich war. Aber der DFB muss sich natürlich hinter die Schiris stellen.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
29.08.2011 20:47 Uhr von dennis20esw
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Also 2 Spiele sperre ist ja wohl ein totaler Witz. Ein Spieler der vorher nie negativ aufgefallen ist für sowas zu Sperrern. Dann sollte man mal lieber die ganzen Spieler die eine Karte vordern oder Schiedsrichteren den Vogel bzw. abwinken auch sofort bestrafen.. Spieler wie ein Rafinha, Van Bommel, Diego etc. kommen jedesmal so davon ohne auch nur i-was zu bekommen. So kann man diese jungen guten Spieler auch kaputt machen. Der DFB macht schon einen Klasse Job muss ich mal sagen...
Kommentar ansehen
30.08.2011 09:56 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Jaja Die armen jungen Spieler, die nachtreten, andere bespucken oder den Schiedsrichter schubsen, macht man mit solchen Strafen kaputt..... *rolleyes*

Vielleicht holt sie das mal wieder etwas auf den Boden...
Kommentar ansehen
30.08.2011 12:23 Uhr von iTob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jolly.roger: meine fresse, guck dir die aufnahmen an und mach die augen auf, bevor du hier so einen müll von dir gibst...
götze hat nicht "nachgetreten"! die beine beider spieler waren in der luft und götzes bein wurde unabsichtlich von balitsch mitgezogen.
"bespucken" stimmt auch nicht. götze hat zwar gespuckt aber nicht auf balitsch. ob das eine reaktion auf den zweikampf war, kann ich nicht beurteilen.
allerdings hätte sich balitsch bestimmt beschwert, wenn er entweder getreten oder bespuckt worden wäre. hat er aber nicht! deswegen war es kein foul und auch keine tätigkeit von götze.
ob kehl geschubst hat, weiß ich nicht. habe ich nicht gesehen. wenn ja, geht die sperre für 2 spiele in ordnung. allerdings hat es der schiri auch verdient; auch wenn es nur der vierte offizielle war...

[ nachträglich editiert von iTob ]
Kommentar ansehen
30.08.2011 14:03 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@iTob: "götze hat nicht "nachgetreten"! die beine beider spieler waren in der luft und götzes bein wurde unabsichtlich von balitsch mitgezogen."

Ah ja, klar, so ganz magnetisch..... *rolleyes*

Je öfter ich es mir anschaue, desto eindeutiger wirds...
Kommentar ansehen
30.08.2011 14:52 Uhr von iTob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: wohl selber noch nie sport gemacht bzw. bewegungsabläufe angeschaut!!!
nie und nimmer absicht!

aber vielleicht kannst du es nicht genau sehen, weil du zu oft deine augen rollst...

[ nachträglich editiert von iTob ]
Kommentar ansehen
30.08.2011 15:21 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: Götzes Bewegung ist für dich Voll-P...rofi also ein "natürlicher Bewegungsablauf"?

Erst spielt er den Ball mit seinem rechten Fuß weiter, dann schlägt er nochmal Richtung Gegenspieler aus....

Anders sieht man es wohl nur mit entsprechender BVB-Brille, oder?
Kommentar ansehen
31.08.2011 01:40 Uhr von CardiBa75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly: Ich wusste nicht das Ballitsch oder Dutt auch eine BVB Brille auf haben. Denn auch die beiden (einer der Beiden ist immerhin direkt beteiligt) sahen die rote Karte nicht als gerechtfertigt an. Allein deine Aussage "... ander bespucken..." zeigt das du die Szenen nicht live im TV gesehen hast, der Schiri unterstellt Götze, in die Richtung seines Gegners (ich meine Ballitsch) gespuckt zu haben. Götze sagt er habe ausgespuckt, wie es in jedem Spiel tausende Male von Spielern gemacht wird.
"Ah ja, klar, so ganz magnetisch..... *rolleyes*"
Hat dir schonmal auf dem Fussballplatz jemand die Beine weg gezogen? Da passiert nix magnetisch, sondern durch die Kraft des gegnerischen Beins wird dein Bein oder sogar beide Beine weg gerissen. Und hier war das ähnlich, nur hat Götze, dessen Bein da getroffen wurde, als Reaktion "ausgekeilt". Dieses Auskeilen ging in die Richtung, in der er seinen Gegner vermutete, der ihn gefoult hatte. Wenn man in der Situation Rot zeigt, und das Schule macht, wird es diese Saison einen neuen Rekord für rote Karte geben. Für mich insgesamt eine viel zu kleinliche Regelauslegung. Nicht falsch verstehen, ich will Götze hier nicht als die Unschuld vom Lande darstellen, lediglich solche Sprüche wie "Vielleicht holt sie das mal wieder etwas auf den Boden... " kotzen mich an. Götze hat sich klar zu was hinreissen lassen, da gibt es nichts schön zu reden. Allerdings ist damit nur der angedeutete Tritt gemeint, das Spucken ist in meinen Augen ein lächerlicher Versuch des schwachen Stark, die rote ein 2. mal zu rechtfertigen. Er wird nach dem Spiel in den TV Bildern erkannt haben, das die rote Karte zu hart (wenn auch regelkonform, da auch der Versuch einer Tätlichkeit strafbar ist) und eventuell eine Konzessionsentscheidung für die nicht gegebene Geld-Rote gegen Hummels war.
Wie hier einige dann auf Götze schimpfen ("Anspucken ist das letzte"), das bringt mich auf die Palme. Wer hebt denn seit Wochen Götze in den Himmel, lobt ihn über den grünen Klee?? Die MEDIEN, der Junge selbst ist völlig auf dem Boden geblieben, daher besteht jetzt keinerlei Grund, ihn auf den Boden zu holen. Er ist auch nur ein Mensch, dem ab und an mal die Gäule durchgehen (ob das nun nach mehrmaligem Foulen von hinten gerechtfertigt ist, oder nicht, sei mal dahin gestellt). Erst wird halt überschwänglich gelobt, der kleinste Fehler führt hier und andererorts dann aber direkt zur medialen Schlachtung. Meine Fresse, der Junge ist 19 und auch nur ein Mensch!!

Und Jolly, mal ne Frage an dich, wenn dir einer ständig von hinten in die Hacken tritt, tritt und tritt, schnürst du ihm dann noch die Schuhe ordentlich, damit er beim nächsten Tritt gegen dich nicht noch über seine Schnürbänder stolpert?

[ nachträglich editiert von CardiBa75 ]
Kommentar ansehen
31.08.2011 07:23 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CardiBa75: "Ich wusste nicht das Ballitsch oder Dutt auch eine BVB Brille auf haben."

Hat Ballitsch viel mehr gesagt als "Ich hab nix gemerkt"?

"Allein deine Aussage "... ander bespucken..." zeigt das du die Szenen nicht live im TV gesehen hast, der Schiri unterstellt Götze, in die Richtung seines Gegners (ich meine Ballitsch) gespuckt zu haben. Götze sagt er habe ausgespuckt, wie es in jedem Spiel tausende Male von Spielern gemacht wird. "

Und das muss man zufällig genau in Richtung des Gegenspielers machen, nachdem man versucht hat nachzutreten und ihn leider nicht getroffen hat? Ja, blöd gelaufen....

"Hat dir schonmal auf dem Fussballplatz jemand die Beine weg gezogen? Da passiert nix magnetisch, sondern durch die Kraft des gegnerischen Beins wird dein Bein oder sogar beide Beine weg gerissen."

Götze sah nun wirklich nicht so aus, als ob er mit dem Gleichgewicht ringen musste. Außerdem wurde er leicht in die Wade getreten, während seine Bewegung von der Hüfte aus SEITLICH in Richtung Gegenspieler bis in Hüfthöhe ging. Nicht wirklich eine Bewegung, die ich als natürlichen Reflex bezeichnen würde.

Du gibts ja selbst zu, dass sich Götze zu einem "angedeuteten Tritt" hat hinreißen lassen. Der Versuch ist strafbar, wie es so schön heisst....

"Erst wird halt überschwänglich gelobt, der kleinste Fehler führt hier und andererorts dann aber direkt zur medialen Schlachtung. Meine Fresse, der Junge ist 19 und auch nur ein Mensch!!"

Mediale Schlachtung?
Geschlachtet wird meiner Ansicht nach nur der Schiri, der hier richtig entschieden hat. Götze ist ja nur das arme, unschuldige Opfer....
Wenn er genervt war, soll er dazu stehen und gut is.

"Und Jolly, mal ne Frage an dich, wenn dir einer ständig von hinten in die Hacken tritt, tritt und tritt, ..."

Willst du jetzt allen ernstes ein Nachtreten rechtfertigen?
Über die Beschwerden von Ribery, Robben, Ronaldo etc. beim Schiri regt ihr euch doch auch auf. Anscheinend ist euch Nachtreten dann lieber....und gegen wen nachgetreten wird, darf sich dann natürlich auch wehren und bald schon haben wir richtig schöne Action bei den Spielen....
Kommentar ansehen
31.08.2011 11:53 Uhr von CardiBa75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly: In meinen Augen hättest du dir 3/4 deines Posts sparen können. Das der Bewegungsablauf Götzes nicht natürlich war und das allein der Versuch des Nachtretens strafbar ist und laut Regel Rot bedeutet, hab ich so eingeräumt. ("... das die rote Karte zu hart (wenn auch regelkonform, da auch der Versuch einer Tätlichkeit strafbar ist)..." ).
Mir ist nur diese Regelauslegung zu kleinlich. Wenn Herr Stark wenigstens konsequent die Regeln so kleinlich auslegen würde, wäre alles in Ordnung. Das tut er aber nicht, was allein die nicht gegebene Gelb-Rote gegen Hummels beweisst.
Ich will Nachtreten nicht rechtfertigen. Aber wenigstens ein teilweises Verständnis, grade von so Leuten wie dir, die schreiben, die Zwangspause würde ihn auf den Boden zurück holen. Er war und ist gar nicht abgehoben, muss folglich auch nicht auf den Boden zurück geholt werden. Die einzigen, die abheben sind die Medien, die jetzt merken, das Götze auch nur ein Mensch und vor allem nicht unfehlbar ist.
Und zu guter letzt: "Über die Beschwerden von Ribery, Robben, Ronaldo etc. beim Schiri regt ihr euch doch auch auf." Wirf mich nicht mit anderen in einen Topf. Du weisst nicht, wie ich persönlich über Beschwerden von Robben, Ribbery, etc. denke. Im übrigen wäre eine Beurteilung solcher Beschwerden meinerseits immer situationsbedingt und vermutlich von Fall zu Fall unterschiedlich.
Kommentar ansehen
31.08.2011 12:31 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CardiBa75: "In meinen Augen hättest du dir 3/4 deines Posts sparen können."

Dann hättest du dir den Hinweis auf das "Beinewegziehen" sparen können, wenn du dann selbst zugibst, dass das hier gar nicht die Ursache für Götzes Nachtreten war.

"Auf den Boden zurückholen" war darauf bezogen, dass Götze auch schon Anstalten macht, Fouls als Majestätsbeleidigung aufzufassen und per Selbstjustiz zu ahnden. Das mag sicher auch mit auf den Druck von außen zurückzuführen sein, wenn es mal schlecht läuft, ist eben dann der Gegenspiel schuld....

Sorry, aber Nachtreten, auch wenns nur der Versuch war, sollte geahndet werden.
Kommentar ansehen
31.08.2011 12:51 Uhr von CardiBa75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly: Der Hinweis war auf deinen angeführten Magnetismus bezogen.
Und Götze macht Anstalten Fouls als Majestätsbeleidigung aufzufassen?? Das ist quatsch, wenn er das so sehen würde hätte er versucht, das ganze zu rechtfertigen. Diese "Majestätsbeleidigung" interpretierst du da rein, und sowas ärgert mich. Denn es ist ganz im Gegenteil so, das Götze eben nicht abhebt und sich als was besonderes nimmt. Siehs doch einfach, wie es war, der Versuch des Nachtretens, wie etliche Fussballer es schon gemacht haben, ohne sich dabei als Star der Mannschaft zu sehen. So eine Reaktion ist schlicht in der Menge der Fouls gegen ihn, grösstenteils von hinten in die Beine, begründet. Das 0,00 mit Majestätsbeleidigung zu tun.
Nachtreten, auch der Versuch sollte geahndet werden? Kommt immer auf den Einzelfall an. Regelkonform ist das sicherlich, ohne Frage. Aber wenn jemand so kleinlich nach Regeln pfeift, muss er es konsequent tun. Und Stark hat das eben nicht getan. Denn die Regel besagt auch, das bei Fouls von hinten in die Beine Rot gezeigt werden soll. Bei Kadlec tat Stark das, aber diese Linie zog er nicht konsequent das ganze Spiel durch, und vor allem pfeift er von Spiel zu Spiel unterschiedlich "kleinlich".
Kommentar ansehen
31.08.2011 13:08 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ah ja und der Magnetismus war auf die Behauptung von iTob bezogen, Ballitsch hätte Götzes Bein mitgezogen....ironisch gemeint...

"wenn er das so sehen würde hätte er versucht, das ganze zu rechtfertigen."

Du glaubst also echt, er hätte eine Tätlichkeit zugegeben?

"der Versuch des Nachtretens, wie etliche Fussballer es schon gemacht haben, ohne sich dabei als Star der Mannschaft zu sehen."

Und jeder dieser Versuche sollte im Keim erstickt und diese Spieler auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden: Sie haben sich für Fouls an sich nicht zu revanchieren.

Im Endeffekt bleibt also nur, dass Stark nicht jedes Foul so konsequent verfolgt hat, wie dieses versuchte Nachtreten von Götze. Ändert/relativiert aber nichts daran, dass diese Entscheidung richtig war.
Kommentar ansehen
31.08.2011 13:14 Uhr von CardiBa75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly: "Im Endeffekt bleibt also nur, dass Stark nicht jedes Foul so konsequent verfolgt hat, wie dieses versuchte Nachtreten von Götze. Ändert/relativiert aber nichts daran, dass diese Entscheidung richtig war. "
Doch es relativiert diese Entscheidung, denn sie und die anderen Entscheidungen zeigen eins deutlich: Stark pfeift inkonsequent, ich gehe sogar soweit und behaupte, er misst mit zweierlei Maß. Anders sind die Entscheidungen nicht zu erklären (wie gesagt bestes Beispiel ist die fehlende Gelb-Rote gegen Hummels). Und solch inkonsequentes Gepfeife hat in der BL genauso wenig zu suchen wie Nachtreten oder üble Fouls von hinten.

"Du glaubst also echt, er hätte eine Tätlichkeit zugegeben?"
Nein, ich glaube, wenn er die Fouls als Majestätsbeleidigung sehen würde, hätte er die versuchte Tätlichkeit damit zu rechtfertigen versucht. Da er das nicht tut, ist die von dir angeführte "Majestätsbeleidigung" nur Interpretation und Spekulation. Und sowas ärgert mich, da es in meinen Augen eben keine Anzeichen für ein solches Verhalten seitens Götze gibt.

[ nachträglich editiert von CardiBa75 ]
Kommentar ansehen
31.08.2011 15:02 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CardiBa75: "Doch es relativiert diese Entscheidung..."
"Stark pfeift inkonsequent..."

Wenn er andere Fouls nicht pfeifft oder nicht richtig ahndet, dann ist das eine Sache, über die du dich zurecht aufregen kannst. Es ändert aber nichts daran, dass er hier (ausnahmsweise ;-) ) richtig und den Regeln entsprechend gehandelt hat.

Weil er sonst falsch gepfiffen hat, hätte er hier auch falsch pfeiffen sollen? Also aus einigen Fehlentscheidungen viele machen, hauptsache konsequent? Also ich weiß ned....

"wenn er die Fouls als Majestätsbeleidigung sehen würde, hätte er die versuchte Tätlichkeit damit zu rechtfertigen versucht. Da er das nicht tut, ist die von dir angeführte "Majestätsbeleidigung" nur Interpretation und Spekulation..."

Ähm, ich glaube wie gesagt nicht, dass er so dumm wäre und zugeben würde:
"Ich war von seinen Fouls und Nicklichkeiten so genervt, dass ich ihn umtreten wollte. Was erlaube Ballitsch!?"

"Und sowas ärgert mich, da es in meinen Augen eben keine Anzeichen für ein solches Verhalten seitens Götze gibt."

Doch. Der versuchte Tritt.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?