29.08.11 14:14 Uhr
 2.262
 

Forensik: Wie Wissenschaft und Hollywood einander bereichern

Im Rahmen des Jahres der Chemie 2011 findet derzeit in Denver eine Vortragsreihe zum Thema "Wissenschaft in Hollywood" statt. Fernsehserien wie "CSI" würden durch die akkurate Darstellung von Kriminalfällen und deren Lösung einen wichtigen Beitrag zur Wissenschaft leisten.

Denn viele Drehbücher würden von wissenschaftlichen BeraterInnen mitverfasst oder zumindest abgesegnet werden. Auch seien die Filmemacher selbst stark an einer realistischen Produktion interessiert. Nicht selten werden hierfür auch echte, laufende Kriminalfälle herangezogen.

Donna Nelsen, Forscherin am MIT, meint "wir [können damit die] Aufmerksamkeit der Menschen auf die wichtige Rolle der Wissenschaft lenken" und, sie hofft außerdem darauf, dass in Zukunft "junge Menschen dazu bewegt werden, ein entsprechendes Studium aufzunehmen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bORGkING_ALPha
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Hollywood, Forensik
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2011 14:14 Uhr von bORGkING_ALPha
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Das an CSI nicht alles gefaked und nur frei erfunden ist, dachte ich mir schon. Aber, dass es einen regelrechten wissenschaftlichen Austausch und Fortschritt gibt - wiederum nicht.
Kommentar ansehen
29.08.2011 14:17 Uhr von shortKing
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
CSI: Autopsie, Medical Detectives. ... sehe ich auch sehr gerne.
Kommentar ansehen
29.08.2011 14:31 Uhr von c3rlsts
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
CSI und akkurat? Sorry, aber das ist lächerlich...

"GUI interface using visual basic to track the killers IP address CSI"
http://www.youtube.com/...

"IP Address: 310.27..901.33.1109"
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von c3rlsts ]
Kommentar ansehen
29.08.2011 14:42 Uhr von jpanse
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Das bei CSI nicht alles echt ist: ist schon klar.
Dumm nur das es immer wieder jede Menge leute gibt die das gerne glauben.

Tatortermittler (Spurensicherung) tragen Hauben auf dem Kopf wegen der Haare, haben Overalls an und Füsslinge. Bei CSI Rücken sie mit nem Hummer oder nem andern SUV an und tragen immer die Besten Klamotten der aktuellen Mode und Kontaminieren völlig ungeschützt den Tatort.

Man kann auch nicht bis ins unendliche in ein völlig schlechtes unterbelichtetes Bild einer überwachungskamera zoomen die eine VGA Auflösung von 640x480 hat.

Die IP-geschichte ist mal witzig...
Kommentar ansehen
29.08.2011 14:44 Uhr von 16669
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
*kopfschüttel*: ich gebe zu, ich sehe auch gerne die c.s.i.-serien, aber zu denken, dass hier die wissenschaft im vordergrund steht, ist echt albern.

wenn ermittlungen so funktionieren wie in diesen serien, dann dürfte es bald keine verbrecher mehr geben.

hier wird mit pseudo-wissenschaftlichen ermittlungsmethoden, vielen computerspielereien, eine paar kleinen echten forensischen experimenten und einer menge zufallssituationen echte polizeiliche ermittlungsarbeiten vorgegaukelt.

bloss nicht immer alles glauben, was die uns im tv zeigen. machmal sollte man sich einfach nur unterhalten lassen.

@jpanse
ich stimme dir zu, aber es wird tatsächlich nicht in jedem land spurensuche mit weissen papieranzügen und kopfbedeckungen durchgeführt, so wie es u.a. in deutschland üblich ist.

[ nachträglich editiert von 16669 ]
Kommentar ansehen
29.08.2011 15:01 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Denn viele Drehbücher würden von wissenschaftlichen BeraterInnen mitverfasst oder zumindest abgesegnet werden. Auch seien die Filmemacher selbst stark an einer realistischen Produktion interessiert."

rofl
Kommentar ansehen
29.08.2011 15:59 Uhr von vorhaengeschloss
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@c3rlsts, jpanse: Mein Gott, das ist ne Serie und keine Reportage...
Kommentar ansehen
29.08.2011 16:23 Uhr von jpanse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Deswegen kann man zumindest bei offensichtlich: falschen oder unmöglichen sachen abstand nehmen.

Ich meine, jedem der schonmal ein Netzwerk eingerichtet hat und etwas von Computern versteht dem ist klar das es nicht so läuft wie bei CSI. Dumm nur das dann immer wieder leute auf die Idee kommen das es doch so einfach möglich ist.

WIKI / CSI Effekt...mal lesen
Kommentar ansehen
29.08.2011 17:24 Uhr von mr.sky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: wenn ich mir auf facebook und co anschaue wieviele (vorallem Frauen) Serien wie Dr. House, Greys Anatomy etc anschauen dann müsste es von Medizinstudenten ja wimmeln. Die Unis müssten platzen und die Medien voll sein von Nachrichten wie 1 Million Mediziner in Berlin - Rekord -.

Leider wird der Effekt verfehlt, aber Grundsätzlich ist die Idee nicht schlecht.
Wir müssen als Menschheit / Gessellschaft wissenschaftlich weiter kommen. Die Menschen müssen begreifen, dass es "cool" ist an der Wissenschaft teilzunehmen und nicht Harz IV TV gucken auf RTL und Co. Nicht Heidi Klum "nach eifern", weil Heidi Klum außer titen und muschi nichts "für die Menschheit" gemacht hat. Die sieht einfach nur gut aus um zu Mastubieren. Mehr nicht. Davon gibt es 100000 weitere. Doch den "klugen Kopf" gibt es nicht 100000 male :-)
Kommentar ansehen
29.08.2011 22:47 Uhr von Actraiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie mir die scheisse aufn sack geht, im TV läuft doch echt nur noch csi,autopsie,medical det.,law&order und der ganze andere scheiss
Kommentar ansehen
30.08.2011 08:07 Uhr von madmonne
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zeit spielt bei den Untersuchungen bei CSI auch keine Rolle. Wie schnell die Ergebnisse aus ihren Wundergeräten haben ist einfach unrealistisch. Und die Datenbanken von denen hätte ich auch gerne:
"Oh, da ist Tralala und Blablabla drin - es muß sich um einen Reifen der Firma Uniroyal aus dem Jahr 1998 handelt. Dieser wurde nur von Nissan auf Ihrem Modell Blubblub vekauft!"

Wow - das sehen die alleine an einem Ausdruck vom MS oder an nem HPLC Chromatogramm? RESPEKT! ^^
Kommentar ansehen
30.08.2011 09:00 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
madmonne: Kannst du das nicht?

http://www.google.de/... ;)

DNA Analyse in 5 min. Kein Problem.

Willkommen bei McDNA, Ihre Bestellung bitte.

1x DNA Analyse

Als Menü oder einzeln?

Im Menü mit Fingerabdrücken bitte.

...
Kommentar ansehen
30.08.2011 09:05 Uhr von xCheGuevarax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also ich find csi auch wissenschaftlich interessan: Wenn ich irgendwann mal hass auf meine Frau schüren sollte, könnte ich dank csi und konsorten bestimmt den perfekten mord durchführen. Einzig am schauspielerischen könnte es scheitern, müsste noch das heulen auf Knopfdruck lernen :-)
Kommentar ansehen
30.08.2011 09:31 Uhr von iRead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sieht man ohne wirklich nachzudenken. Wer sich bissi informiert kennt die Dinge die zum Einsatz kommen in CSI. Oft zwar nur für eine Folge aber wer genau hinsieht erkennt die "realen" Einbindungen von Wissenschaft und Technik.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?