29.08.11 11:15 Uhr
 234
 

Deutschland investiert zu wenig in die Straßen

Laut einer neuen Studie geben die Deutschen im westeuropäischen Vergleich viel weniger für den Straßenbau aus, als andere Länder. Damit landet Deutschland auf dem vorletzten Platz, was den Straßenbau in Westeuropa anbelangt. Nur die Briten sind noch sparsamer.

So kommt Deutschland auf Ausgaben für den Straßenbau von 134 Euro pro Kopf. Der Durchschnitt im westeuropäischen Vergleich liegt aber bei 203 Euro pro Kopf, so die "Bild"-Zeitung in ihrer Online-Publikation.

Eine Untersuchung zwischen dem Jahr 2000 und 2009 hat weiterhin ergeben, dass nur Deutschland und die Schweiz ihre Ausgaben für den Straßenbau gesenkt haben. ADAC-Präsident Peter Meyer weißt daraufhin, dass die aktuellen Staumeldungen die Versäumnisse der letzten Jahre offen legen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Straße, Bau, Straßenbau
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2011 12:41 Uhr von Mailzerstoerer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da werden Milliarden an KfZ-Steuer eingenommen: würden diese in den Straßenausbau gesteckt hätten wir super Straßen im Land
Kommentar ansehen
29.08.2011 13:34 Uhr von borgworld2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Für jeden: der in letzter Zeit mal über unsere "Strassen" gefahren ist, ist dies keine News sondern alt bekannt.
Für jeden Mist wird Geld ausgegeben.
Schön viel KFZ Steuer erhoben und dann noch Maut aber nix investiert.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?