28.08.11 18:52 Uhr
 59
 

Zehn Tote bei Taifun auf den Philippinen

"Nanmadol" heißt der Taifun (Wirbelsturm), der auf den Philippinen tobte und zehn Menschen in den Tod riss. Sechs weitere Menschen zählen als vermisst.

Sechs Kinder im Alter von vier bis 13 Jahren wurden in der Provinz Pangasinan und in dem Gebirgsort Baguio im Norden des Inselstaates von Schlamm- und Geröllmassen begraben.

Um weitere Tote zu vermeiden, mussten 57.000 Bewohner ihre Häuser zurücklassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SteinFresser
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Tote, Philippinen, Taifun, Naturkatastrophe
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Muslimische Rocker-Gruppe startet Bürgerwehr gegen Islamhass
Bonn: Polizei befreit 19-Jährige, die in Wohnwagen von Mann festgehalten wurde
USA: Sitze von Karussell brechen ab - Ein Jugendlicher kommt ums Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2011 18:52 Uhr von SteinFresser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schrecklich was da auf den Philippinen passiert ist. Ich denke dass da wieder eine Spendenaktion nötig sein wird, dass die Menschen die ihr Heim verloren haben es wiederaufbauen können.
Kommentar ansehen
29.08.2011 09:34 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... spenden von denen ein bruchteil zu den wirklich betroffenen fliest und sich jeder der kann einen teil einbehält. sinnvoller wäre es hilfetrupps in das verwüstete land für die aufräumungsarbeiten zu entsenden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
Comedian Mario Barth stellt klar: "Ich verachte alles Rechte und Rassistische"
"Captain Kirk": William Shatner wird bei Wettbewerb von Pferd aus Buggy geworfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?