28.08.11 17:51 Uhr
 362
 

Regenerative Energien: China zieht an Deutschland vorbei

Nachdem derzeit noch Planungen um die Energiewende in Deutschland anstehen, haben die Chinesen dieses Umdenken bereits erfolgreich vollzogen. China hat seine Ausgaben in erneuerbare Energien vergangenes Jahr um 40 Prozent auf 54 Milliarden US-Dollar erhöht.

Deutschland hingegen hat seinen Anteil am Weltmarkt binnen fünf Jahren von 50 Prozent auf 20 Prozent reduziert. Da verwundert es nicht, dass die Firma Q-Cells im 2. Quartal diesen Jahres einen Verlust von 350 Millionen US-Dollar hinnehmen musste.

Der Anteil chinesischer Firmen im Solarenergie-Bereich ist dagegen im Jahr 2010 von 36 Prozent auf 45 Prozent angestiegen. Bestätigt wird dieser Trend auch dadurch, dass erstmals mehr Windkrafträder in China aufgestellt wurden als in Europa.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, China, Solar, Windkraft, Erneuerbare Energie
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Costa Rica: 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien
Ökostromratgeber - so findet man richtigen Ökostrom
Erneuerbare Energie: Windturbinen, die wie künstliche Bäume aussehen