28.08.11 15:12 Uhr
 7.300
 

1,3 Millionen Menschen in Deutschland nutzten 2010 illegale Internet-Portale

Laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) haben im vergangenen Jahr ungefähr 1,3 Millionen Menschen in Deutschland die Dienste von illegalen Portalen im Internet genutzt, um Videomaterial anzusehen.

Dabei wurden von den Nutzern an die 65 Millionen Mal einen Spielfilm heruntergeladen. Dazu kam noch der Download von 38 Millionen Folgen von TV-Serien.

83 Prozent der Spielfilme und 61 Prozent der TV-Serien waren dabei urheberrechtlich geschützt und wurden zum Beispiel über Tauschbörsen, aber auch über private Internetseiten heruntergeladen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Film, Serie, 2010, Streaming
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2011 15:26 Uhr von HydrogenSZ
 
+11 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2011 15:43 Uhr von Klassenfeind
 
+44 | -2
 
ANZEIGEN
Na,wenn schon Es gibt schlimmeres auf der Welt..!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:06 Uhr von Marie52
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
welche illegalen Internet-Portale sollen das sein? Sind darin auch Seiten enthalten, die vom Inhalt und nicht nur vom Urheberrecht her illegal sind?
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:31 Uhr von sicness66
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@HydrogenSZ: Im Grunde ja, aber ich denke was hier gemeint ist, dass bei den restlichen Filmen und Serien die Nutzungsrechte für jedermann offen verfügbar sind. Bestes Beispiel: South Park.
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:33 Uhr von sevenOaks
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
ich möchte nicht wissen: wie die statistik aussehen würde, wenn auch p*rno-portale miteingerechnet würden.. ;)
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:35 Uhr von zabikoreri
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
1,3 Millionen Nutzer: haben 65 Millionen Filme runtergeladen?
Ich kann mir nicht vorstellen, das parktisch JEDER Benutzer 65 Filme runtergeladen hat!
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:38 Uhr von skipjack
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
LOL Wer bitte ist denn so PISA und verrät wildfremden Meinungsschnorrern, auf welchen Seiten er sich aufhält???

-Und was bitte ist wirklich ein illegales Portal???

>Diese "Studie" lief doch sicherlich wieder unter der Überschrift:
Wessen Brot ich fress, dessen Ergebnis ich...
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:59 Uhr von Marie52
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist damit auch Serienjunkies gemeint? Da kann man kostenlos Terra X herunterladen.
Aber das ist doch nicht verboten, oder?
Kommentar ansehen
28.08.2011 18:40 Uhr von Il_Ducatista
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
rechne: 1.3 Millionen illegale Portalbenutzer mal 1500 Teuro pro Abmahnung sind ca 19 mal 10 hoch Teuro oder schlichte 1.9 Milliarden Teuro an Umsatzpotential für s nix tun. So kann man halt noch abzocken ...
Kommentar ansehen
28.08.2011 18:43 Uhr von Marie52
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@nokia1234: Woher die Daten kommen?
Bestimmt von Google oder Facebook.
Oder von Wikileaks, aber das glaube ich nicht.
Kommentar ansehen
28.08.2011 20:07 Uhr von Odysseus999
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Illegale Internetportale: sofort einsperren sollte man die!
Ins Internet!
Damit sie dort nicht mehr rauskommen!
Jawoll!

Natürlich gibt es per se Nichts Illegales!

Illegal ist immer alles, was dem/den Dominierenden im Spiel des Lebens schadet.
Nichts weiter.
Kommentar ansehen
28.08.2011 21:24 Uhr von Aviator2005
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wow.... was für eine Statistik Wie und wo sind ist die GfK an diese ausführlichen Daten gekommen???

Haben die irgendwelche Server unter kontrolle oder habe die vor einer Schule Umfragen durchgeführt???

Wieder nur eine "Statsitik" die den "Auftraggebern" nutzt.

Mit diesen Zahlen können dann bei der nächsten Abmahnung die Summen anständig hoch gesetzt werden.

Und was mich noch sehr wundert... wer will den ganzen kram eigentlich angucken...... dafür benötigt man doch zeit...

hmmm... 8 Std. schlafen... dann 9-12 Std. auf der Arbeit.... Dann noch mal essen, trinken, sche**sen, duschen, vögeln....etc....
Sso... dann kann der Konsument dieses Materials nur noch Single, Arbeitslos und eine Drecksau sein..... evtl sogar Obdachlos.... OK...

Die Profiler des BKA brauchen jetzt nur noch diese Daten in den Computer hauen und dann haben sie sie endlich, die bösen Urheberrechtsverletzer... Der "überführte Täter" kann dann Millionen an Schadensersatz zahlen und kommt ggf. (je nach Laune des Richters) in Knast.

Wer bezahlt eigentlich die GfK?
http://de.wikipedia.org/...
Oder
Google: SirValUse Consulting


Sagt eigentlich schon alles....

Mann, Mann wo steuert unsere Gesellschaft den momentan hin?

[ nachträglich editiert von Aviator2005 ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 22:32 Uhr von ChampS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*gefällt mir klick*: und jetzt bitte nochmal die studier für 2011 wo das um 34802339878902% gestiegen ist weil kino.to in den medien war und nun noch mehr menschen solche seiten benutzen =)
Kommentar ansehen
28.08.2011 22:45 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Statistik ist die genaueste, die man selber Gefälscht hat!!!!!
Mehr ist das nicht, eine Umfrage unter 2000 Mitgliedern ergab auf 79 millionen haushalte genau 1 Film. Aber welcher Trottel verteilt die Seiren und Filme auf Tauschbörsen. Illegale Seiten wären dann Youtube, My Video und CO. Alle Internet Radios mann könnte ja Kopieren???? Wenn ich 2000 Jugendliche Frage und davon 83 % das angeben, das sie 3 Filme kopiert haben. Kommt man auf Millionen. Aber voll Daneben,weil Realitätsfremd.
Kommentar ansehen
29.08.2011 09:57 Uhr von bernd8758
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
was soll ich dazu sagen: legal , illegal , scheiß egal .
Kommentar ansehen
29.08.2011 11:08 Uhr von daiakuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Autor braucht ne Tüte Deutsch, glaube ich...
Kommentar ansehen
29.08.2011 19:05 Uhr von Birjand
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Illegal, Quentin Tarantino ist hier weg aber nicht: illegal:

"Kurz und knubbelmässig"

So daran erkennen wir schon, die Meldung kommt aus der Schweiz! Die haben kurzerhand das ß ganz abgeschafft.

"Dann sei es «unter die Gürtellinie gegangen: «Ich versuche von ihm da unten fernzubleiben, wie er den wohl unattraktivsten Penis hat, den ich je gesehen habe. Kurz, fett, knubbelmässig.» Der Gedanke, dass dieses schreckliche Körperteil «in die Nähe meiner Britney kommt», habe ihren Puls vor Panik höher schlagen lassen."

Und hier der link:

http://www.blick.ch/...

Ich harre der Entfernung.......!!! Höhöhöhöhöhöhö!

In welchem Jahr leben wir? 1955? Oder doch 2011?
Kommentar ansehen
29.08.2011 19:18 Uhr von Jepi123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mehr: ich dachte es wären weitaus mehr...........
Kommentar ansehen
29.08.2011 19:46 Uhr von shorty0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Welt kriminell: Die ganze Welt ist kriminell, die Leute gehören alle für mindestens 10 J weggesperrt.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?