28.08.11 15:04 Uhr
 3.273
 

Frankfurt am Main bleibt weiterhin gefährlichste Stadt Deutschlands

Laut einer Studie des Bundeskriminalamtes, auf die sich das Nachrichtenmagazin "Focus" beruft, ist Frankfurt am Main auch dieses Jahr die gefährlichste Stadt Deutschlands. Somit erhält die Bankmetropole diesen Titel zum 22. Mal innerhalb von 25 Jahren.

15.977 Delikte auf 100.000 Einwohner wurden letztes Jahr registriert. Auf Platz zwei und drei liegen Hannover und Berlin mit 14.653 und 13.798 Delikten im vergangenen Jahr.

Die sicherste Stadt ist angeblich Fürth in Bayern, sowie Reutlingen. Das Nachrichtenmagazin bezieht sich bei den Angaben auf die Statistik von 2010, deren Zahlen noch nicht veröffentlicht wurden. Das BKA widersprach den Daten auf Nachfrage nicht. Die endgültige Statistik erscheint Ende des Jahres.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Frankfurt, Stadt, Kriminalität, Ranking
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2011 15:30 Uhr von HydrogenSZ
 
+17 | -13
 
ANZEIGEN
@SickBoy83: Was bezeichnest du als "NichtDeutscher" Anteil ? Es gibt auch Türken , Araber , Polen , Kroaten und was es sonst so noch in Deutschland gibt mit Deutschen Pass. Sind die dann nicht Deutsch ?

Vielleicht ist es gar nicht so relevant ob die Mehrheit nun Ausländer ist oder nicht. Vielleicht sollte man darüber nachdenken , das diese Delikte kleinere Zahlen in den nächsten Jahren haben sollte.
Kommentar ansehen
28.08.2011 15:47 Uhr von cheetah181
 
+31 | -10
 
ANZEIGEN
SickBoy83: "Dann erklärt mir doch mal bitte wir ihr die These, dass die Anzahl der Straftaten in einer Stadt mit der Anzahl der dort lebenden Ausländer und "Deutschen mit Migrationshintergund" im Zusammenhang stehen widerlegt."

Wir müssen nichts widerlegen. Du musst deine Behauptung beweisen.

Aber weil du so lieb fragst, gehe ich trotzdem mal darauf ein:
Wieso ist die Kriminalität in München offenbar niedriger als in Berlin, obwohl dort mehr Türken (und vermutlich auch mehr andere Ausländer) leben?

"
Natürlich sind das KEINE Deutschen, sondern wie es so nett heißt allerhöchstens "Deutsche mit Migrationshintergrund"!"

Widerspruch in sich. Wahrscheinlich sind "Deutsche mit Hut" auch keine Deutschen.

"Was änder ein Pass an der Abstammung? Nichts! "

Hat niemand behauptet. Hier geht es um die Staatsbürgerschaft.

"Alle Menschen sind gleich? Da sollte so mancher nochmal in den Spiegel sehen und vergleichen!"

Wie soll ich denn im Spiegel verschiedene Menschen vergleichen?

"Wenn ich eine Kuh in den Schweinestall sperre bleibts trotzdem eine Kuh und wird kein Schwein!"

Weil willkürliche Ländergrenzen, die seit hunderten Jahren bestehen das gleiche sind wie die Trennung von Paarhufern vor Millionen Jahren?

"Und das hat nichts mit Rassismus zu tun, das sind einfach Fakten!"

Wenn du glaubst die Unterschiede zwischen Menschen wären mit denen zwischen 2 verschiedenen Spezies (Kuh und Schwein) zu vergleichen, dann ist das sehr wohl ein Merkmal von Rassismus. Kannst du überall nachlesen.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 15:49 Uhr von Latif_069
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Dank: den ganzen Bürofuzzis in Frankfurt und ihr KokainKonsum ;)
Kommentar ansehen
28.08.2011 15:57 Uhr von cheetah181
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
AntiPro: "Ein Dokument ist nur ein Stück Papier!"

Genau wie eine Verfassung meinst du?
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:00 Uhr von Patreo
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Mich überrascht es eigentlich schon das Berlin nicht an der weiter vorne steht

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:01 Uhr von Patreo
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
@ Sick boy: Ich wohne in der Nähe von Frankfurt und arbeite am Frankfurter Flughafen. Soweit mir bekannt ist, fließen bei der Statistik auch Zolldelikte ein, was die Zahlen stark nach oben treibt.
Ich glaube der Ausländeranteil ist in Prozent in Städten wie Herne und Castrop-Rauxel bedeutend höher als in Lübeck oder Kiel. Dennoch sind diese im Rang deutlich vor.
Selbst Dortmund und Bochum sind auf Platz 29 und 30, was diese Statistik angeht

Ein weiterer Punkt. Meines Wissens nach bin ich seit 2001 deutscher Staatsbürger, habe Deutsch und deutsche Geschichte im Abitur als Leistungskurse belegt und 4 Jahre meines Lebens in der deutschen Bundeswehr als Soldat der DSO gedient. Dennoch besuche ich meine Großeltern gerne in St.Petersburg und rede mit meinen Eltern zu Hause russisch.

Ich sehe mich da nicht als Sonderfall und eine operative Veränderung meines Kopfes, um deiner ,,Schädelnorm" zu entsprechen, hab auch noch nicht in Erwägung gezogen.
Wie sieht es aus nach deinen Kriterien aus: Ist meine Nichte, die hier geboren ist und sowohl Deutsch, als auch Russisch spricht, eines Biosiegels würdig oder gilt für das Reinheitsgebot noch ein weiteres Kriterium?

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:04 Uhr von CoffeMaker
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
"Wir müssen nichts widerlegen. Du musst deine Behauptung beweisen"

Das kann man nicht beweisen da von der Politik nicht gewollt. Allerdings wurde von der Polizei diesbezüglich schon kritisiert das diese Zahlen geschönt werden dadurch das alle Straftäter ausländischer Herkunft die aber einen deutschen Pass nachgeschmissen bekommen haben in die Statistik der Deutschen wandern. Wenn man das weiter differenzieren würde, würden ganz andere Zahlen rauskommen.

Nicht falsch verstehen, es geht nicht darum das Ausländer nur Straftäter sind sondern es geht darum offen zu legen das Deutschland ein Schlaraffenland für Straftäter ist und ein Schlaraffenland zieht nun mal diese Gruppe Menschen an.

Da man dies aber verschleiert wird man nie wirkliche Maßnahmen dagegen ergreifen können.

"Wenn du glaubst die Unterschiede zwischen Menschen wären mit der zwischen 2 verschiedenen Spezies (Kuh und Schwein) zu vergleichen, dann ist das sehr ein Merkmal von Rassismus. Kannst du überall nachlesen. "

Das hat er sinnbildlich gemeint. Frage einen Türken der hier geboren wurde ob er sich als Deutscher sieht und er wird dir sagen das er Türke ist. Das ist normal in einem Land wo keine Integration stattfindet. Die Menschen leben und arbeiten hier , mehr aber auch nicht.
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:07 Uhr von BaroBlack
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@SickBoy83: Wieso versuchen Rassisten, so wie du... immer zu verschleiern das sie Rassisten sind?

Hier speziell im Forum wegen den + Punkten?
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:24 Uhr von limasierra
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@SickBoy83: Zur Straftat kann nur etwas werden, was auch "rauskommt" bzw. was als solches verfolgt wird. Deswegen ist diese Statistik recht irreführend und abhängig davon, wie oder ob am jeweilig betrachteten Ort gegen die Kriminalität vorgegangen wird.

In Frankfurt hat sich die Kluft zwischen Kriminellen und Polizei immer mehr verstärkt, da keine der beiden Seiten locker lässt. Ist ja auch nicht unmenschlich, wenn man sich das Möchtegern-Gangster-Gehabe von vielen Frankfurtern anschaut, welche sich damit rühmen in der "Stadt des Verbrechens" zu leben. Da handelt auch der ein oder andere Polizist mal etwas aggressiver und stachelt so wieder eine Welle von Hass an. Bei der ganzen Sache spielen wohl der Drogenhandel und die Vorurteile gegen Emigranten eine große Rolle. Diese sind meist "heimatlos", im Herkunftsland werden sie eher abfällig als "deutsch" bezeichnet und hier als Kanacken!

Diesen Fehlentwicklungen des Aufstands der sich unterdrückt fühlenden Bewohner Frankfurts kann man jedoch nicht mit Gewalt entgegenwirken, wenn man auf eine Besserung der Situation aus ist. Ansonsten bilden sich Parallelgesellschaften wie in Berlin, welche sich vom deutschen Staat abkapseln, indem sie der Polizei klar machen, dass diese sich in lebensbedrohliche Situationen begibt, wenn sie versucht ihnen ins Konzept zu pfuschen.
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:29 Uhr von Nashira
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
oh, hallo tech und thebearez: welcome back...

hoffe ihr seid bald wieder gesperrt :p
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:33 Uhr von denny1252
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Frankfurt Main, nicht Frankfurt Oder: Meiner Meinung nach sollte man es immer schreiben..

Schließlich haben wir Frankfurts ;)
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:34 Uhr von limasierra
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Latif_069: Du bist mal jemand, der nach Ursachen forscht ;)

Naja wenigstens ist dein Name hier net Latif_439 oder 385i, etc... Denke das pusht auch noch die Kriminalität, die ganzen "Gangster"Image-Künstler...
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:45 Uhr von cheetah181
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
AntiPro: "Die Verfassung wird zuerst zu der, was sie ist, wenn die Menschen sie akzeptieren und achten!"

Auch wenn ich bei manchen News so meine Zweifel habe, ob hier wirklich viele die Verfassung achten, verstehe ich natürlich was du meinst.
Da es aber meines Wissens nach noch keine große Bürgerinitiative gab, die "Deutsche Abstammung über x Generationen" oder ähnliches als Grundlage einer deutschen Staatsbürgerschaft einführen will, scheint es, als würde die Mehrheit der Menschen in Deutschland die aktuelle Regelung akzeptieren. ;)

"wenn du schon sowas schreibst, dann sage mir wieso z.B. die Türkei die kurdischen Gebiete den Kurden einfach nicht zurückgibt, oder Zypern nicht verlässt... Grenzen sind doch so unwichtig und willkürlich..."

Grenzen erfüllen natürlich ihren Zweck - in diesem Fall will die Türkei natürlich nichts von ihrem Staatsgebiet verlieren. Die Errichtung von Grenzen war dennoch willkürlich und sagt nichts über die Bewohner oder Unterschiede (vor allem biologische) zu anderen Ländern aus, wie das "SickBoy83" offensichtlich glaubt.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:56 Uhr von Volksfreund
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Gutmensch: Gutmenschen sind Menschen, die sich aufgrund eingebildeter höherer moralischer Einsichten und Lebensweise über andere Menschen erhaben fühlen. Sie halten sich für die einzig anständigen Menschen und sind sehr leicht dabei, andere Menschen, die nicht ganz dem Ideal des „moral saint“ entsprechen, als unmenschlich zu diffamieren. Gutmenschen sind Moralisierer, peinlich genau in jeder Äußerung und immer „politisch korrekt“. Ebenso fordern sie dies von anderen. Charakteristisch für Gutmenschen ist die Betroffenheitsmiene, sie können keinen Spaß verstehen.
Kommentar ansehen
28.08.2011 17:00 Uhr von Boy82
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
an sickboy83: Das du nicht begreifen willst, dass Deutsche und Ausländer Menschen sind, und es keine wirkliche Abstammung gibt, sondern Menschen nur unterschiedlich sozialisiert sind ist sehr intelligent von dir. Wenn du Kühe mit Schweinen vergleichst ist es dasselbe, wie wenn du Menschen mit Affen vergleichst. Demnach ist das was du sagst auch Rassismus, da für dich Menschen nicht gleich Mensch ist, sondern einer Rasse angehört.
Kommentar ansehen
28.08.2011 17:01 Uhr von limasierra
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hello! I´m human! Doesn´t matter, if the world isn´t under control of humanity!
Kommentar ansehen
28.08.2011 17:18 Uhr von Boy82
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
an cheetah181: Sorry, hab mir die restlichen Kommentare erst im Nachhinein durchgelesen, mein Kommentar ist ja mehr eine kurze Wiederholung von deinem:D. Aber immerhin denken nicht alle Menschen wie sickboy...
Kommentar ansehen
28.08.2011 17:28 Uhr von Condor-War
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Sick boy: Kommt lasst Sick boy in ruhe, er hat es im leben bestimmt schwer gehabt als möchte gern Original deutscher.
Das es kein Original deutscher gibt, "außer man sagt z.b. das man nach 5 generationen mit deutschen pass dann original deutscher ist" verschweigen solche menschen gerne.
Deutschland ist schließlich auch nicht erst nach dem zweiten Weltkrieg mit ausländer bevölkert worden. Selbst im Preußischen reich gab es kein original deutsche "übrigens gab es Deutschland da noch nicht".

Aber solche menschen wie Sick boy brauchen jemand denn sie die schuld am eigenen versagen geben können.

Ich möchte nicht wissen wieviele original deutsche sich hier tummeln, obwohl sie eine Vergewaltigung von Russen in Wodka rausch entstammen.

Ich kenne übrigens ein deutscher dem sein stammbaum bis um 1760 etwa reicht, seine vorfahren sind vom jetzigen polen nach jetzigen Deutschland gezogen. Auch der behauptet das es die Rasse Deutsche nicht gibt.
Kommentar ansehen
28.08.2011 17:31 Uhr von Montrey
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Frankfurt: ist ja auch ein drecks Loch, hab da lang genug gelebt um das beurteilen zu können. In Frankfurt ist man fremd im eigenem Land.
Kommentar ansehen
28.08.2011 18:05 Uhr von Again
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Volksfreund: Ich denke eher, dass es "Gutmenschen" als solche nicht gibt, sondern es eher eine polemische Notbremse von zb Rechten ist, wenn sie sich argumentativ nicht mehr wehren können.

Quasi das Pendant zur "Nazi-Keule", die so mancher Xenophobe die ganze Zeit zu spüren glaubt, wenn er "rechts" genannt wird. Dann wird wieder gejammert, wie gemein die anderen sind...
Kommentar ansehen
28.08.2011 19:02 Uhr von Wasisdann
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Kommt: immer ganz darauf an wo man in Frankfurt wohnt....und dieses asoziale Drecksverhalten haben sich die deutschen Jugendlichen zu 98% von ihren Immigranten-freunden in der Schule abgeguckt.... das ganze war vor 10 Jahren aber noch nicht so krass als Ich in der Grundschule war.

Danach wurden es Schlagartig immer mehr Türken(Verallgemeinerung für Ausländer) in den Schulklassen...konnte das ganze sehr schön beobachten. Wer etwas anderes meint sollte mit der Heuchelei aufhören.
Kommentar ansehen
28.08.2011 19:46 Uhr von Again
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wasisdann: ".und dieses asoziale Drecksverhalten haben sich die deutschen Jugendlichen zu 98% von ihren Immigranten-freunden in der Schule abgeguckt.."
Wer sonst soll Schuld sein?

"das ganze war vor 10 Jahren aber noch nicht so krass als Ich in der Grundschule war. "
Da warst du in der ersten Klasse nehme ich an.
Kommentar ansehen
28.08.2011 21:35 Uhr von Wasisdann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Wer sonst soll Schuld sein?"

Diese Frage stellt Du dir am besten selbst und nicht mir. Denn Ich habe bereits geschrieben wer Schuld ist.
Kommentar ansehen
28.08.2011 21:42 Uhr von Again
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wasisdann: Von wem hast du dir dein fehlendes Gespür für Ironie abgeguckt? Sind daran auch Migranten schuld?
Kommentar ansehen
28.08.2011 23:22 Uhr von Volksfreund
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@.Orion: Zitat: "Aber mal nebenbei?
Hat irgendjemand gelacht ? ;) "

Über wen, über Dich? Nein, mir kamen fast die Tränen bei deinem herzzerreißenden Beitrag.

Immer dieses Rumgejammer, wenn jemand die Unterschiede zwischen Menschen, Menschengruppen, Volksstämmen oder Rassen anspricht. Uhhh, wie diskriminierend, ohhh wie schlimm, es gibt Unterschiede, die auch zu Reibungen führen können. Wer das ausspricht, ist ein Hassprediger. Nicht doch, mein geordnetes Weltbild bricht zusammen.

Lächerlich.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?