28.08.11 12:03 Uhr
 7.020
 

Wiesenhof legt vor Ausstrahlung eines Beitrags ARD-Programmbeschwerde ein

Dem Geflügelproduzenten Wiesenhof gefällt überhaupt nicht, was der SWR am kommenden Mittwoch unter dem Namen "Das System Wiesenhof. Wie ein Geflügelkonzern Tiere, Menschen und Umwelt ausbeutet" in der Sendung "ARD-exklusiv" ausstrahlen will.

Wiesenhof hatte schon Ende Juli erfolglos versucht, den Titel verbieten zu lassen. Nun legte man bei der ARD eine Programmbeschwerde ein. Laut Wiesenhof wäre die Reportage nicht richtig recherchiert, unausgewogen, unwahr und unsachlich.

Außerdem ließe man sich laut Wisenhof-Chef Paul-Heinz Wesjohann von radikalen Tierschützern leiten. Der SWR-Redakteur sagte: "Dass es bereits vor der Ausstrahlung des Films Programmbeschwerden gegeben hat, ist meines Wissens nach noch nie vorgekommen." Die Vorwürfe seinen durch die vielen vorliegenden Informationen ziemlich abwegig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: ARD, Beschwerde, Wurst, Ausstrahlung, SWR, Wiesenhof
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2011 12:03 Uhr von leerpe
 
+65 | -14
 
ANZEIGEN
Da hat wohl ein Herr Kapitalist Angst, dass seine verbrecherischen Methoden herauskommen und dadurch Kunden verschreckt werden. Das würde beim Geld raffen natürlich sehr stören.
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:09 Uhr von zabikoreri
 
+77 | -0
 
ANZEIGEN
Haben den: Film wohl ohne ´freundliche´ Unterstützung der PR-Abteilung von Wiesenhof erstellt.
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:24 Uhr von ZzaiH
 
+66 | -2
 
ANZEIGEN
joar: verständlich, dass wiesenhof den film nicht ausgestrahlt haben will...

allerdings, was glaubt die bevölkerung eigentlich, warum sie eine packung salami/mortadella &co für 70-99 cent bekommt?
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:26 Uhr von mahoney2002
 
+61 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso nur Wiesenhof? Ich habe in den letzten Jahren beim Bau von Hühnerfarmen geholfen und jede sieht so aus wie die von Wüstenhof.
Hinter jedem Stall stehen Mülltonnen in denen jeden Tag die toten Hühner landen.
1 Minute in so einem Stall und man bekommt kaum noch Luft.
Deswegen werden die Eier auch direkt auf Fließbändern aus dem Stall befördert weil da keiner rein möchte und wenn dann nur mit Atemschutz.
Soll das für Hühner gesund sein?
Als ich mal hinter einem Stall eine Kabeltrommel einstecken sollte hab ich wegen dem Gestank sofort gekotzt, die Kollegen haben gelacht weil sie es kannten und da keiner hin wollte.
Wenn Hühner natürlich gehalten werden sollen, geht es nur im Freiland, in solchen Ställen ist es nie möglich, selbst wenn die Hühner da frei laufen können.

[ nachträglich editiert von mahoney2002 ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:40 Uhr von symphony84
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: Als wenn diese Firma die Ausnahme ist.

Sie versucht auch nur Geld zu verdienen, genau wie jede andere.
Das sollte man mal in Brüssel bei der EU-Kommision machen oder glaubst du, dass die, die gewählt worden sind dort Politik machen? Nein nein, das macht alles die Finanzlobby oder nennen wir sie Kapitalisten.

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:52 Uhr von Alice_undergrounD
 
+9 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:56 Uhr von KingPiKe
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
@zabikoreri: War auch mein erster Gedanke ;)

Wäre das nämlich der Fall gewesen, würde die Reportage wahrscienlich aussehenwie die Werbung von Mc Donalds.

Lebenslustige Bauernfamilie mit glücklichen Tieren und alle tanzen singend im Kreis ;)
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:07 Uhr von Baran
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Tja so ist es halt: warscheinlich gibt hr. wiesenhof danach etwas schmiergeld und es wird verhindert oder sanktionen werden verhindert.
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:16 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Warum sollen sie sich nich beschweren? Die Gamer beschweren sich ja auch, und auf die hat ein negativer Bericht sicher weniger Auswirkungen als auf eine Firma.
Fehlt nur noch, dass Anonymous ARD hackt, wenn sie den Bericht nicht zurückziehen ;)
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:23 Uhr von DrOtt
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Habs mir gleich schon mal vorprogrammiert...

Wer interesse am Thema hat sollte sich die Doku "Food Inc. - Was essen wir wirklich" ansehen...

Es ist echt schlimm, wie unser Essen "produziert" wird... Seit der Dokumentation kaufen wir nur noch bei Neuland... Ist zwar teurer (nicht viel!), aber dann kommt halt seltener Fleisch auf den Tisch... mit gutem Gewissen!
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:25 Uhr von J4ck3D
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@AntiPro: Auch wenn Wiesenhof von sich behauptet Halal zu sein, sind sie es nicht denn im Islam gilt das Gesetz das Tiere auf keinen Fall gequält werden dürfen. Da allerdings in Großkonzernen Tiere gequält werden(Tiertransport, Haltung u.s.w.) kann dieses Fleisch nicht halal sein auch wenn es geschächtet wird.
Die Tiere können auch gemäß diesen Regeln bei der Schächtung betäubt werden. Das Schächten schmerzvoller ist als das Bolzenschussgerät wurde bisher nicht bewiesen. Denn selbst wenn ein EKG beim Schächten benutzt wird, werden keine Schmerzen registriert
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:27 Uhr von DrOtt
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner: Da ist ein riesen Unterschied... Die Gamer können sich selbst so verkommen lassen wie sie möchten... Sie drehen sich ja niemanden an... Aber Wiesenhof verkauft das verkommen Zeug an uns Bürger... Und werben dabei damit die Umwelt zu schützen... O_o
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:28 Uhr von Dr.Acula
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
guckt euch mal Earthlings an.. hauptsache man hat 4 nackensteaks für einen Euro aufm Grill.. wer sich wie eine Mülltonne ernährt sieht auch aus wie eine manche scheints nicht zu stören :)
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:37 Uhr von muhukuh
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Food Inc. - Was essen wir wirklich": Haha Dr. Ott, du empfiehlst doch nicht wirklich die "Bowling for Columbine"-Version gegen die Lebensmittelfirmen.

Schönste Schwarz-Weiß "Doku" seit langem...
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:47 Uhr von DarkBluesky
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: immer es komt nur raus, was alle schon wissen, oder wie soll man ein Hähnchen und Co. für 1,99/kg verkauft werden. Die wachsen nicht von alleine und bei diesen Produzenten zählt Masse und nicht Klasse. Was meint Ihr wo die Gänse aus Polen und Co. herkommen???? Die werden gestopft für die Fettleber in Frankreich, kein Pole oder Rumäne will diese Gänse zu Weihnachten!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:52 Uhr von skipjack
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wiesenhof(er): wer nicht zu verstecken hat, braucht auch keine Angst zu haben...

>Aber Tiere unter KZ-änlichen Bedingungen halten und dann noch Beschwerde einreichen...

>>Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, das letzte Tier geschlachtet, werdet auch ihr kapieren, das man(n) Geld nicht essen kann...
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:59 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn schon die Bildzeitung: durch die Meinungs und Pressefreiheit geschützt werden, dann auch derartige Beiträge.
Hoffentlich gibts nen schönen Streisand Effekt
Kommentar ansehen
28.08.2011 15:16 Uhr von Mailzerstoerer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Gute PR nun werden es sicherlich mehr Leute sehen: wollen, um zu erfahren wie es im Hühnerknast aussieht!
Wenn die sich schon lange vor einer Ausstrahlung im TV wehren, könnte es doch sein, dass man etwas zu verbergen hat.
Da wird viel Geld mit einem Huhn verdient
( Hühnerklein,Hühnerkeulen,H-Brust, H-Magen,H-Leber,H-herzen,Federn usw.)
Kommentar ansehen
28.08.2011 15:20 Uhr von sicness66
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das Übliche: Solche Berichte müssten zur Prime-Time wie die Tagesschau auf allen öffentlich-rechtlichen Kanälen gleichzeitig laufen. KiK und AWD haben sich ja ähnlich stark beschwert bei ARD. Alle Dreck am Stecken...
Kommentar ansehen
28.08.2011 17:08 Uhr von frazerelite
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@autor
Geld raffen ist das richtige stichwort
es scheint keine sozialen unternehmer mehr zu geben
im gegenteil sie sind alle in einer art privaten konkurrenz
nicht der erfolgreichste konzern zählt sondern der eine der an der spitze steht will einfach nur reicher werden
wer hat die meiste kohle wer spart am meisten in seinem unternehmen ein
die haben sich halt eines tages gedacht wieso sollten wir mehr bezahlen wenn auch weniger geht so wie die amis
denen haben sie es dann nachgemacht
aber die sind halt dumm wenn du meinst qualität ist egal je billliger desto mehr profit das geht irgendwann in die hose
nicht nur das wenn man so verfährt kann man irgendwann sehr tief fallen

nicht nur ard sollte sowas aufdecken sondern auch dutzend andere
vielleicht internetportale mit extremer bekanntheit
besser wenn solche unternehmer nicht nur einen feind haben
Kommentar ansehen
28.08.2011 18:01 Uhr von ptahotep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso beschwert sich Wiesenhof? Ist doch die beste und effektivste Werbung die es gibt...
Negative Berichterstattung. In ein paar Monaten kaufen die Leute wie blöd Produkte dieser Firma, da im Gedächtnis noch der Name gespeichert ist, aber der Bezug dazu nur noch sehr schwammig (wenn überhaupt) wahr genommen wird.
Das menschliche Gehirn nimmt gern die "Schwäche" um negatives zu vedrängen...
Kommentar ansehen
28.08.2011 18:19 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wow wie hier schwarz weiss gedacht wird. Als wenn alles in der Doku 100% der Wahrheit entspricht.

Ich tippe eher auf Michael Moore Methoden zur manipulation. Aber naja, ihr kauft es ja trotzdem weiter.
Kommentar ansehen
29.08.2011 10:37 Uhr von Schweinezwerg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Ja sicher wirds auch wg. dir persönlich gemacht, bzw. weil dein Einkaufsverhalten mit dazu beiträgt.
Erst wenn die Kunden nur noch Bio-Eier kaufen und nicht mehr das Tiefkühlhuhn für 1,99, sondern auch mal bereit sind 10 Euro für ein Bio-Huhn auszugeben, erst dann wird sich das ändern.

Aber gegen diese Art der Tierhaltung wettern und anschliessend zur billigsten Wurst greifen ist einfach nur Heuchelei.
Kommentar ansehen
29.08.2011 19:57 Uhr von Mayana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Artikel im Stern: Das Problem bei Wiesenhof sind nicht nur die unmöglichen Haltungsformen der Tiere, sondern das z.B. dort das Schwarz-Weiß-Prinzip nicht eingehalten wird oder dort Schimmel an den Wänden und Decken ist, direkt darüber, wo unser Essen verpackt wird. Das Gesundheitsamt hat diese Mängel schon oft genug dokumentiert, aber tut natürlich nichts.

Kuckt vielleicht mal auf die Seite von der Zeitschrift stern. Vielleicht findet ihr dort den Artikel. Ich laß darüber in der besagten Zeitschrift.
Kommentar ansehen
01.09.2011 21:14 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich liebe die jammerei: Aber 4- 5 Euro für ein gefrorenen Vogel (Hähnchen) zu bezahlen will auch keiner.

Es soll preiswert sein, nicht billig, und perfekt hygienisch (jedenfalls wenn der Vogel tot ist).

Leute mal ehrlich. Wie man das mit ein 2,30 Euro Hähnchen an den alle verdienen wollen inkl. zb. die Fernfahrer die die Vögel durch halb Europa fahren, ist mir eh ein Rätsel. Egro bleibt dabei einer auf der Strecke und das ist das Objekt der Begierde selbst.

Andersrum kann man nun sagen, auch ein Hartz-4 Empfänger will mal ein Hähnchen essen. Ein Aussage die ich klar verstehe.

Also gibt nur eine klare Tatsache.

DIE WELT IST PERVERS. Aber die schlimmsten sind die die sich darüber aufregen und gleichzeitig Nutznießer sind, also die Verbraucher.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?