28.08.11 11:36 Uhr
 545
 

Ruhr-Uni Bochum: Tierversuche an Affen gehen weiter

Die Bochumer Ruhr-Uni darf weiter Tierversuche an Makaken-Affen vornehmen. Die Forschungsgenehmigung für die Tierversuche ist um ein Jahr verlängert worden und nun bis zum Ende August 2012 gültig.

Bei den Versuchen wird die Gehirnaktivitäten von Rhesusaffen (Macaca mulatta) erforscht. Dazu wird den Tieren Elektroden in die Schädel eingeführt.

"Es ist aus Sicht des Tierschutzes zu begrüßen, dass versucht wird, den größtmöglichen Erkenntnisgewinn aus diesen Versuchen zu. Es wäre unsinnig, die Experimentenreihe jetzt abzubrechen.", sagte der Tierschutzbeauftragter der Ruhr-Uni Dr. Matthias Schmidt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bochum, Uni, Versuch, Affe, Tierschutz, Ruhr
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2011 11:56 Uhr von kingoftf
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Warum: nehmen die nicht die Teilnehmer an BB oder der Alm ?

Das sind doch auch nur Primaten
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:15 Uhr von Hugh
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, ist immer eine schwierige Thematik als Kind war ich auch überzeugt, dass Leute, die Tierversuche machen, einfach nur Sadisten sind, unmenschliche Monster, die unter Vorwand Tiere quälen wollen.
Dann habe ich, ebenfalls an der Ruhr-Uni, mal ein echt gute Seminar bei einer sehr sympathischen Wissenschaftlerin gehabt, die jahrelang selber Tierversuche durchgeführt hat. Auch solche, um die es hier geht.
Die Sache hat sicherlich zwei Seiten. Solche Experimente wie hier gehören sicherlich zu den heftigeren. Ich will nicht sagen, dass sie "alternativlos" (welch Wort....) sind, aber man kann sowas zumindest nicht im Reagenzglas oder am Menschen durchführen.
Der Preis ist hoch, aber am Ende stehen Entwicklungen wie die Tiefenhirnstimulation - zahllose Parkinson- und Epilepsie-Patienten werden es danken, denn sie profitieren ganz praktisch von solchen Versuchen...
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:16 Uhr von Marie52
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Macht sowas bitte nur noch mit Menschen! Tiere können sich nicht frei zu sowas entscheiden und sich nicht wehren. Wenn ihnen bei lebendigem Leib und bei vollem Bewusstsein Löcher in den Kopf gebohrt werden, verstehen sie nicht mal, warum man ihnen das antut.

Das ist unethisch!

Menschen können sich aus freiem Willen zu sowas entscheiden, z.B. um anderen zu helfen oder Geld zu verdienen.

In Osteuropa lassen sich Menschen zu Krüppeln schlagen, um in Deutschland mehr Geld durch Betteln verdienen zu können. Die können ihr Geld auch auf eine sehr viel allgemeinnützigere Art verdienen - im Versuchslabor.
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:23 Uhr von Schaumschlaeger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr schwierige Thematik: Viele sprechen spontnan gegen Tierversuche aus, doch die allerwenigsten verweigern sich den Fortschritten, die aus solchen Versuchen hervorgegangen sind. Tierversuche z.B. für Kosmetika sind nicht mehr als Tierquälerei, aber für medizinische Zwecke fällt zumindest mir ein Urteil schon deutlich schwerer.
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:46 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
jajaaaaa: die leiden bestimmt gaaaaaaaanz furchtbar

meine güte, denen kleben sie halt paar elektroden an den schädel und zeigen ihnen wahrscheinlich paar bilder von sexy affendamen...
ist das jetzt moralisch sooooooooooooo verwerflich? kriegt euch wieder ein he...

@ Marie52
"bei vollem Bewusstsein Löcher in den Kopf gebohrt werden"
wo steht da was von vollem bewusstsein?

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:37 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Schau Dir mal die Beiträge in anderen Foren von Marie52 an.

Militanter Veganer, dem das Körnerfressen aufs Gemüt geschlagen ist.

Don`t feed the trolls
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:54 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: (und jeden, den es interessiert)

Hier ist ein Interview mit jemandem, der solche Versuche durchführt und erklärt, was dabei genau passiert:

http://www.tagblatt.de/...

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 15:45 Uhr von Schaumschlaeger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Alice_underground: "wo steht da was von vollem bewusstsein?"

Eine Betäubung kostet Geld und könnte in vielen Tierversuchen - z.B. mit Medikamenten - die Ergebnisse verfälschen. Also ich halte es schon für wahrscheinlich, dass an den Tieren unbetäubt experimentiert wird. Ausserdem steht in der News nichts von AN sondern IN die Schädel kleben.

Nachtrag: Gut zumindest in dem Link von Cheetah181 steht etwas von Vollnarkose.

@Shinari
Da du im Konjunktiv schreibst gehe ich mal davon aus, dass du nicht auf solche Produkte bewusst verzichtest oder? Siehe mein Post weiter oben: Dagegen sein ist einfach, aber die wenigsten verzichten deshalb.

[ nachträglich editiert von Schaumschlaeger ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 16:09 Uhr von Marie52
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Denkst du, die werden betäubt? Dann kann man doch gar nicht feststellen, an welchem Teil des Gehirns man herumpopelt.

Schont Tiere - nehmt Menschen!
Bei denen kann man sich auf die Ergebnisse wenigstens verlassen.
Kommentar ansehen
28.08.2011 18:10 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ chetah181; Schaumschlaeger; Marie52: und in dem von chetah181 verlinkten interview wird gesagt: "Das Implantat wird natürlich unter Vollnarkose aufgesetzt"

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?