28.08.11 11:18 Uhr
 2.796
 

Video: Im Rhein versenkter Porsche 911 wird geborgen (Update)

Der Fahrer eines Porsche 911 ließ nur kurz seinen Kollegen an das Steuer seines Sportwagens. Das hätte er lieber lassen sollen. Der Porsche landete mit beiden Insassen im Rhein (ShortNews berichtete).

Nun ist ein Video bei YouTube aufgetaucht, welches die Bergung des Porsche zeigt. Das Fahrzeug wurde erst nach zwei Tagen vor vielen Schaulustigen aus dem Wasser gezogen.

Die Strömung ließ den Wagen so weit abtreiben, dass er zunächst nicht gefunden werden konnte. Es muss nun noch geklärt werden, ob der Fahrer fahrlässig gehandelt hat. Wenn ja, dann kann er den Einsatz auch noch bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Video, Porsche, YouTube, Rhein, Fluss, Porsche 911
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2011 11:36 Uhr von Ribl
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
War das ganze nicht schon vor 3-4 Wochen?
Kommentar ansehen
28.08.2011 17:39 Uhr von HRoyal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ohh man das tut ja weh beim zuschauen! :)
Kommentar ansehen
28.08.2011 19:36 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Aha Sozialhilfe, aber 3 Fahrzeuge im Fuhrpark?
Darunter einen Porsche?

Wenn das stimmen sollte, sollten sich einige Sozialfahnder in der Ecke mal fragen, ob Sie nicht vielleicht den Job wechseln sollten.
Alternativ kann es natürlich sein, das Aufgrund von Migrationsbonus so etwas gerne übersehen wird.

Btw.
Kann es sein, das die betreffende Person einem illegalem Geschäft nachgeht?
Drogen?
Riecht schon sehr danach.
Kommentar ansehen
28.08.2011 23:43 Uhr von Flyingarts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwas kann da doch nicht stimmen, wenn sich immer mehr Arbeitslose teure Autos leisten können und damit dann schwere Unfälle bauen.
Das erinnert irgendwie an einen Fall vor einiger Zeit in Köln, wo auch ein Arbeitsloser mit seinem Sportwagen ein Rentnerehepaar über den Haufen gefahren hat und dann auch noch Fahrerflucht begangen hat.

Dem sollten die Sozialfahnder oder die Polizei mal genauer auf die Finger gucken, nur mit Hartz4 kann er sich so einen Wagen wohl nicht leisten.
Kommentar ansehen
31.08.2011 10:05 Uhr von Highmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für das: Ding mußte seine "Freundin" lange arbeiten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?