28.08.11 09:51 Uhr
 1.876
 

Anzahl von UFO-Sichtungen ist innerhalb von drei Jahren um 67 Prozent gestiegen

Laut der größten privat finanzierten Organisation der Welt, die sich der UFO-Forschung widmet ("The Mutual UFO Network") ist die Anzahl der UFO-Sichtungen in den vergangenen Jahren dramatisch gestiegen.

"Im Laufe des vergangenen Jahres gab es Berichte über 500 Sichtungen im Monat. Vor drei Jahren waren es nur 300, was einem Anstieg von 67 Prozent entspricht", so Clifford Clift, der die Abteilung für internationale Angelegenheiten bei MUFON leitet.

Bis zu 95 Prozent dieser Sichtungen entpuppen sich als falscher Alarm. Allerdings gibt es für die restlichen fünf Prozent der Sichtungen keine logische Erklärung, zumal viele von ihnen von Berufspiloten bestätigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Pilot, UFO, Alien, Anzahl, Sicht
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2011 10:06 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm ..und wieder: muß ich grübeln und bin aber doch davon überzeugt, das es eine Erklärung gibt..

Auch wenn ca.1 % Unerklärbar bleibt..zumindest durch Wisenschaftler..


Vllt.zeigt das Video ein Manöver der chinesischen Luftwaffe..oder irgendwas anderes...

Es gibt zwischen Himmel und Erde immer noch ´ne Menge Phänomene, die von Wissenschaftlern noch nicht erklärt werden können..
Kommentar ansehen
28.08.2011 10:55 Uhr von memo81
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
@shinari und Weingeist: Ihr müsst ja mächtig von Türken eins auf die Mütze bekommen haben, dass ihr selbst von einer UFO-News zum Türken-Bashing übergeht.
Denkt ihr an nichts Anderes mehr? Beschäftigt ihr euch nur noch damit? Ihr müsst die Türken ja UNHEIMLICH mögen. :-)
Kommentar ansehen
28.08.2011 11:41 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Shinari: Du bist mir echt symphatisch..mussu mal minus geben ...gröööl ..wo kommen Deine Vorfahren ursprünlich her..aus Indien..sag jetzt bloß nicht Köln oder Berlin oder so...

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 11:51 Uhr von memo81
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
shinari zu seinen Kollegen: "Mussu die Türken im Internet runtermachen, draußen krieg ich das Maul ja nicht auf, hier kannste das ruhig, kriegst auch keinen aufn Deckel".

Schönen Sonntag noch du Bettnässer :-)

PS: Ich muss niemanden anrufen, damit du Minusse bekommst, die ziehst du selber schon magisch an :DDDD

[ nachträglich editiert von memo81 ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:15 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Statistik: Ich hatte mal eine Statistik gesehen, die zeigt, dass die Fotoaufnahmen von UFO´s sehr hoch anstiegen, als das erste Photoshop auf dem Markt kam.
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:17 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Zum Thema UFO ich schätze, dass die USA mittlerweile so extrem hochmoderne Technologien entwickelt (ein fast unendlich hoher Etat für schwarze, hochgeheime Projekte machts möglich) haben, dass die meisten der von UFO-Augenzeugen beschriebenen Flugobjekte mit "außerirdisch" anmutenden Flugeigenschaften, den Stempel "made in USA" drauf haben. Eine seit Jahrzehnten aufrechterhaltene Verschleierungstaktik und das vehemente Schweigen seitens der Militärs zu jeglichen Fragen bezogen auf außerirdische Präsenzen auf der Erde, lassen diesen Schluss sehr logisch erscheinen. Die Minderheit unerklärlicher Sichtungen sind vermutlich außerirdischen Ursprungs.

Die entwickelten und eingesetzten Technologien werden wissentlich zurückgehalten da sie, wenn veröffentlicht, das Ende des "Wirtschaftssystems" und damit das Ende der Profite für aller Konzerne aus dem Energiesektor bedeuten würden.

Wir müssen uns bewußt werden, dass die heutige Form des Kapitalismus der Sargnagel jeglicher Form technologischen Fortschritts ist, denn solange man uns dummen Bürgern für dreckiges, blutverschmiertes Öl viel Kohle aus der Tasche ziehen kann, solange wird es garantiert keinen Antigravitationsantrieb, keine Raumenergie, keine kalte Fusion etc. geben. Und die korrupte Politik, gelenkt und finanziert durch die Industrie, würde jede Art von aufkeimender Energierevolution im Keim ersticken. Wie so oft, sterben dann plötzlich die Erfinder dieser Art von Technologie bei einem Autounfall, oder die Patente werden ihnen abgekauft und verschwinden. So war es immer und so wird es immer sein, wenn wir das weiter zulassen.

Außerdem schätze ich, dass die Warnung, die Wernher von Braun auf dem Sterbebett liegend noch seiner Sekretärin für die Welt mitgegeben hat, sollte nicht unbeachtet bleiben und allen zu Denken geben:

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:45 Uhr von quma
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
UFO´s gibt es wirklich: hatte früher auch nicht an UFO`s geglaubt bis ich mal am helllichten Tag selbst eine eindeutige UFO - Sichtung hatte.

Kann nur bestätigen das es da wirklich ein unbekanntes Phänomen gibt.

@ROBKAYE ....
Das UFO-Phänomen ist doch nichts neues man kann es locker 100 -200 Jahre zurückverfolgen. Von daher finde ich die Erklärung, dass es sich um Geheimprojekte der USA handelt für wenig zutreffend.

[ nachträglich editiert von quma ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 14:26 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@quma: Hättest du meinem Kommentar etwas mehr Aufmerksamkeit geschenkt, hättest du dir deinen Kommentar sparen können..

"Die Minderheit unerklärlicher Sichtungen sind vermutlich außerirdischen Ursprungs."
Kommentar ansehen
28.08.2011 14:29 Uhr von Lyko
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tja das kommt davon wenn Helldriver ein zweites Handy zum Geb.Tag bekommt...
Kommentar ansehen
28.08.2011 17:14 Uhr von Leeson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ROB kann schon recht haben! Das UFO-Thema wird ja grundsätzlich ins Lächerliche gezogen und sofort mit Ausserirdischen gleichgesetzt.
Das passt den Heimlichtuern gut in den Kram und sie müssen sich nicht rechtfertigen.

In allen Bereichen schreitet die Technik voran,
warum also nicht auch bei der Flugtechnik.
Da es ja auch kopierende Länder auf der Welt gibt,
ist das gut nachzuvollziehen!

Ich schließe jedoch ausserirdische Raumschiffe aus.
Wenn uns wirklich welche besuchen sollten,
wird dieses Volk geistig und technologisch auf einem hoheren Niveau(keine Creme) als wir sein und sich hüten
erkannt zuwerden.
Wer zu anderen Sonnensystemen fliegen kann,
braucht sicher nicht in unsere Atmosphäre eintauchen.
Kommentar ansehen
29.08.2011 13:33 Uhr von MoStateDB
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Idioten! Ich wundere mich immer, wie Menschen so naiv sein können. Es ist wohl schwer zu glauben, das mann nicht Alleine ist. Nur würde es keine solche "Organisation" geben würden sich leute aufregen. D.H In China ist es sogar verboten laut gesetz "Privat Contact mit außerirdischen zu haben"

Mann könnte die 5% So und So sehen, aber wir menschen sind so, das wir alles wissen wollen, und was wir nicht erklären / Verstehen können wird naiv behandelt. Das Universium, ist Groß wir sind ein "Sonnensystem" Andere wurden noch nicht einmal Endekt. Weil wir uns nicht Vorstellen können was für Zahlen das wären, das Nächste zu erreichen. Ist schon unvorstellbar, und höchstwarscheinlich niemals Möglich. (Nicht in denn Nächsten 10 Tausend Jahren)

Um so Dümmer ist es sich, eine Meinung wie (Wir sind alleine) zu bilden. Manchmal Wünschte ich mir so idioten würden Empfürt werden, und erstmal Richtig ...

Nun ja ;)
Kommentar ansehen
29.08.2011 18:50 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@MoStateDB: Das nächste Sonnensystem wäre AlphaCentauri und wäre in einem Zeitraum von 100 Jahren erreichbar.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?