28.08.11 09:41 Uhr
 1.595
 

Verliert Guido Westerwelle schon am Dienstag seinen Posten als Außenminister?

Wegen seiner Außenpolitik, vor allem in der Libyen-Frage geriet Guido Westerwelle immer mehr in die Kritik (ShortNews berichtete). Führende Politiker sprachen zuletzt dem NATO-Einsatz ihren Respekt aus.

So sagte der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler: "Unser tiefer Respekt und unsere Dankbarkeit gelten auch unseren Verbündeten, die Gaddafis Mordeinheiten entscheidend in den Arm gefallen sind." Ähnlich äußerte sich auch die Kanzlerin. Westerwelle hatte eine deutsche Beteiligung in Libyen verhindert.

Auch wenn er am gestrigen Samstag den NATO-Einsatz lobte, könnte dieses Lob zu spät gekommen sein. Gerüchte besagen, dass er noch vor den Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern sein Amt verliert. Wahrscheinlich passiert dies schon am kommenden Dienstag bei der FDP-Klausurtagung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, FDP, Libyen, NATO, Guido Westerwelle, Außenminister
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2011 10:35 Uhr von FlatFlow
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Marionetten: Es bringt wenig, bis rein gar nichts irgendwelche Marionetten zu tauschen, die Politik muss vom Grunde aus erneuert werden.
Die Politiker haben keine Weitsicht, keine Ziele und vor allem kein steht vermögen mehr, sie mutieren immer mehr zu Managern die in Quartalszahlen berichten denken. So wird das nichts.
Kommentar ansehen
28.08.2011 10:49 Uhr von Bayernpower71
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Auf einer FDP-Klausurtagung: will man einen Außenminister feuern?

Wie soll denn das gehen? Die können höchstens einen Antrag einreichen, aber selber feuern geht nicht.

Die können ihn höchstens aus der FDP werfen. Als Minister ist man nicht gezwungen einer Partei anzugehören. Macht er halt als parteiloser weiter.

Und solch eine geballte politische Sachkenntnis namens FDP regiert uns mit.
Kommentar ansehen
28.08.2011 10:51 Uhr von XaLox
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Den vier kommentaren über mir ist nichts hinzuzufügen .....

[ nachträglich editiert von XaLox ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 11:36 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ahahahaha :D: klar muss der weg, aber bin schon gespannt wer die nächste fdp pfeiffe wird :D rehct viel besser kanns ja ned werden
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:06 Uhr von usambara
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
das sagt alles: http://p4.focus.de/...
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:32 Uhr von Hallominator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, bitte! Ich fänds super, wenn er von dem Posten runterkommt.
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:37 Uhr von Pilot_Pirx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch: wobei noch überflüssiger als WW unser "Entwicklungshilfeminister" Dirk Niebel sein dürfte, der vor seiner Berufung ja die Abschaffung des Ministeriums gefordert hatte - ein weiterer andauernder Treppenwitz dieser Regierung

[ nachträglich editiert von Pilot_Pirx ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?