28.08.11 09:31 Uhr
 2.617
 

Baden-Württemberg: Familie hat 1.000 Hornissen als Nachbarn

Eine Familie aus Nußloch bei Heidelberg wohnt derzeit mit bis zu 1.000 Hornissen. Die Insekten haben ein Nest an der Balkontür gebaut, welches ein Durchmesser von 2,50 Meter zählt.

Nachdem anfänglich die Familie versuchte, die Hornissen los zu werden, haben sie sich mit ihnen abgefunden. Tierfreunde bewundern derzeit das Nest und loben die Tierliebe der Familie, obwohl sie ursprünglich Angst hatten. "Mordshornisseneschd" nannte der Vater das Nest zu Beginn.

Die Familie erkannte, dass die Hornissen für sie nicht gefährlich sind. Sie sehen sogar darin einen Vorteil, denn die Hornissen töten die Schädlinge im Garten ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Familie, Baden-Württemberg, Garten, Nest, Schädling, Hornisse
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2011 09:58 Uhr von Freggle82
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Naja, Durchmesser und Länge sind ja 2 verschiedene Paar Schuhe.

Das Wort Durchmesser würde ich höchstens bei so einer Bauform durchgehen lassen: http://forum.planten.de/...
aber nicht, wenn es flach an der Wand entlang gebaut ist.

Wer checkt die News eigentlich?
Kommentar ansehen
28.08.2011 11:23 Uhr von Zero4Zero
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wer: Hornissen hat, braucht keine Angst vor Wespen haben :D

ich glaub ich brauch Hornissen..... ;)
Kommentar ansehen
28.08.2011 11:27 Uhr von swissmaster
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Freggle82: da stimme ich dir zu. Wenn man "Durchmesser" schreibt, suggeriert das, dass es sich um ein zumindest annähernd kugelförmiges Nest handelt, was hier aber gar nicht der Fall ist.
Ich hätte jedenfalls auch sehr gerne ein paar Hornissen ums Haus, denn die Wespen sind dieses Jahr extrem zahlreich und aggressiv. Da wären mir diese natürlichen Wespenkiller sehr viel lieber. Hornissen sind zwar größer, lauter und sehen auch irgendwie ziemlich böse aus, sind aber viel gechillter und halten sich im allgemeinen von Menschen fern. Von daher kann ich die Entscheidung der beiden, das Nest da zu lassen, vollkommen nachvollziehen.
Kommentar ansehen
28.08.2011 11:29 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ Freggle: was ist daran Falsch?
Durchmesser kannst du beim Kreis, Kugel, Viereckt uns sonst was verwenden. Bei deinem Nest beschreibt der Durchmesser nur gleichzeitig das Volumen. Und mit dem kann man natürlich besser die Größe angeben. Trozdem ist Durchmesser vollkommen ok
Kommentar ansehen
28.08.2011 11:29 Uhr von Ausland
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
mein erstes Mal: als ich das erste Mal eine gesehen habe ist mir der Arsch auf Grundeis gegangen - vielleicht hatte ich Pech und meine war besonders gross - ich fand sie RIESIG....
Kommentar ansehen
05.09.2011 19:43 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind harmlos und definitiv auch klüger als Wespen und Bienen.. Die kommen, wenn man sie freisetzt auch noch zurück, Hornissen nicht. Habe sogar mal eine auf dem Kopf sitzen gehabt und die hat gar nichts gemacht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?