27.08.11 20:50 Uhr
 548
 

HIV-Neuinfektionen in Asien: Anzahl sinkt deutlich

Die HIV-Neuinfektionen im asiatisch-pazifischen Raum gingen in den letzten Jahren deutlich zurück. Waren es 2001 noch 450.000 Neuinfizierte, steckten sich 2009 nur noch 360.000 Leute mit dem Virus an.

Das ist ein Rückgang von gut 20 Prozent. Seit 2006 haben außerdem drei mal so viele Betroffene Zugang zu antiviralen Therapien wie davor. Die Aidshilfe der Vereinten Nationen, UNAIDS, warnte jetzt jedoch vor einer Verschlechterung der Lage.

Die Regierungen der asiatischen Länder und internationale Geldgeber haben sich bisher finanziell nicht genug an der Erfolgsabsicherung beteiligt. Weiterhin gibt es immer noch zu wenig Präventations- und Aufklärungsmaßnahmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: HIV, Asien, AIDS, Anzahl
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie