27.08.11 20:22 Uhr
 562
 

USB 3.0 wird in Windows 8 enthalten sein

Bislang war unklar, ob Microsofts kommendes Betriebssystem Windows 8 auch USB 3.0 von Anfang an unterstützen wird.

Jetzt hat der Microsoft-Verantwortliche für Windows 8 jedoch bestätigt, dass USB 3.0 vom Marktstart an vorhanden sein wird.

Für die USB 3.0-Unterstützung wurde ein großer Aufwand betrieben: Rund tausend virtuelle Geräte haben die Entwickler simuliert, um potenzielle Fehler ausschließen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Windows 8, USB, USB 3.0
Quelle: www.computerwissen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2011 20:22 Uhr von Session9
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Endlich geht es wieder voran - USB 2.0 ist längst nicht schnell genug, um Filme und Co. zu kopieren. Mit Windows 8 kommt USB 3.0 dann auch endlich in die Pötte. In der Quelle könnt ihr noch mehr zu USB 3.0 in Windows 8 lesen.
Kommentar ansehen
27.08.2011 20:44 Uhr von sammy90
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Session9: " USB 2.0 ist längst nicht schnell genug, um Filme und Co. zu kopieren" So ist das in der PC Technik, was heute schnell ist, ist nächste woche schon wieder langsam.

Wobei ich gar nicht weiß was dein Problem ist, ich bin mit den Übertragunsgeschwindigkeiten zufrieden. Auch wenn ich beruflich viel mit dem sichern und kopieren großer Dateien zutun habe.
Kommentar ansehen
27.08.2011 21:29 Uhr von Darth Stassen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich persönlich bräuchte USB 3.0 auch nicht. Gut, eine einfache Datensicherung dauert bei mir mittlerweile zwar an die 2h, doch im Normalgebrauch benötigt man USB ja nur, um Digitalkameras/Scanner/Drucker usw. anzuschließen und da sehe ich ehrlich gesagt keinen Grund, die Übertragungsgeschwindigkeit zu ändern.

Ich muss aber auch sagen, dass mich diese Nachricht nicht wundert. Microsoft ist ja Teil des USB Implementers Forum, da fände ich es schon etwas peinlich, wenn man nicht selbst von der Technik überzeugt wäre.

[ nachträglich editiert von Darth Stassen ]
Kommentar ansehen
27.08.2011 21:52 Uhr von kingoftf
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Da hinkt: Windows dem Stand der anderen BS ja wieder mal ein Jahr hinterher
Kommentar ansehen
28.08.2011 09:05 Uhr von SNnewsreader
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
sammy90: USB 3 ist in anderen OS bereits implementiert. Meine Daten sicher ich zur Zeit über cat6 oder WLan, wobei letzteres "lame" ist. Nur als Peter besoffen meinen Laptop zerkloppt hat, als er das Kabel mitgenommen hat *grummel* und ist nicht versichert gewesen *grummel* nehme ich von Kabel Abstand. Da hilft auch kein USB3 weiter.

"Pass auf, da liegt ein Kabel!"

"Ja, bin doch nicht blöd" *bruch, stolper, Festplatte und DVD im Eimer, Platine gebrochen* Fuck USB3 wenn man einen Peter hat *lol*
Kommentar ansehen
28.08.2011 12:14 Uhr von kingoftf
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Bei Linux: gibt es USB 3.0 seit 09/09

Bei OS X seit 10.6.5
Kommentar ansehen
28.08.2011 14:50 Uhr von SNnewsreader
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
kingoftf: ja, siehst ja die Neider mit dem Minus. Finde ich Lustig. Ich selber nutze nur noch Linux und das seit 10 Jahren etwa. Windows ist dann vor 6 Jahren gänzlich weg und bis auf meinen dusseligen Bruder (DAU) und 76 jährigen Schwiegervater habe ich alle Freunde und Bekannten auf Linux umgestellt.

mfg
Kommentar ansehen
28.08.2011 19:37 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ SNnewsreader: Tja, was der Bauer nicht kennt, dass frisst er nicht, bloß nicht mal über den Tellerrand schauen und evtl was viel besseres finden.

Ich habe Ubuntu auf dem Netbook und das ist wirklich absolut vergleichbar mit Windows, gerade für Anfänger absolut fehlerfrei einzurichten und zu betreiben.
Die Zeiten von Suse 7.3, als man noch den Kernel kompilieren musste, damit der Scanner oder der Drucker erkannt wurde, oder die ganzen Abhängigkeiten, die man erst mal manuell lösen müsste, bevor man ein Programm installieren konnte, alles Schnee von gestern.

Für 08/15 User ist Linux inzwischen absolut ebenbürtig, aber das kann man ja XXXX mal erwähnen, immer wieder kommt ein Heise-Troll angekrochen und bringt seine Kindergartenphrasen, schön auswendig gelernt.
Gleiches Thema bei OS X, nie ausprobiert, aber Apple ist Sche**** und nur was für Spinner.
Kommentar ansehen
28.08.2011 21:09 Uhr von SNnewsreader
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kingoftf: ja, Suse 6.2 war mein Anfang. Da war noch harte Arbeit angesagt. Heute ist das easy. Einfacher als Windows zu installieren. Eine CD rein und fertig. Nur einen einzigen Neustart um das System zu booten. Nicht 30 CD rein für jeden Gerätetreiben und Programm. Aber stimmt schon das die Leute Minus machen und das gar nicht kennen. Wer weiß denn schon das Linux so schick sein kann?

http://picpaste.de/...

Windows würde auch fein im Fenster laufen und sogar schneller. Aber wer braucht das denn? Ich sicher nicht.

mfg

PS und edit: ubuntu 10.04 LTS mit mac4lin als theme

[ nachträglich editiert von SNnewsreader ]
Kommentar ansehen
30.08.2011 13:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
... immer wieder dieses Linux-Gewäsche ist derart lachhaft.
Wir haben schon mehrfach zum Spass eine Millionen demjenigen geboten, der in den hiesiegen Betrieben Linux zum laufen bekommt.
Rundfunk-, Ton-, Filmtechnik, Digitalisierungen. Für keine dieser richtig teuren Geräte gäbe es Treiber oder brauchbare Software. Und nichtmal ein Versichertungsbüro würde man mit Linux zum Laufen bekommen. Weil man die Software der Allianz und der restlichen Pfefferminzias nicht unter Linux zum Einsatz bekommt.
Kommentar ansehen
01.09.2011 09:54 Uhr von SniperRS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SNnewsreader+kingoftf: Wie "kingoftf" schon schrieb: "Was der Bauer nicht kennt..."

Und dann gibt es noch den Spruch: "Wenn man keine Ahnung hat..."

Windows untersützt USB3.0 schon lange, man muss nur den passenden Treiber installieren. Wer nicht mal DAS hinbekommt, der sollte sich auch nicht Linux-Profi nennen. Windows 8 liefert nur die Treiber für viele Geräte von Haus aus mit - sonst NICHTS. Alles funktioniert bereits seit langem - eben nur nicht ohne die passenden Treiber des Herstellers. Und meistens ist man eh´ besser beraten die zu benutzen, als die generischen Windows-Treiber. Die funktionieren zwar, sind aber nicht unbedingt aktuell und optimal.

@kingoft: Zum Thema SuSE - da ist überhaupt nichts vorbei! Ich muss mich beruflich unter anderem auch mit SLES11 herumschlagen. So ein Gefrickel gibt es wohl auf kaum einer anderen Distribution. Argh...

"Einfacher als (bei) Windows" ist da GAR NICHTS - nicht mal die Installation. Maximal gibt es hier und da ein paar Dinge, die nicht oder nur unwesentlich umständlicher als bei Windows sind. Wohlgemerkt: Ich rede hier nur von SuSE (speziell SLES). Aber wenn ich schon was von "30 verschiedenen CDs" wegen der Installation der Treiber höre, dann weiß ich, dass hier jemand in der Vergangenheit lebt. Die meisten Standard-Gerätetreiber sind in Windows integriert, und den Rest gibt es aus dem Netz. Wo ist das Problem? Einfacher geht es gar nicht. Und die Windows-Treiber sind in aller Regel Herstellertreiber und nicht selbsgebasteltes Community-Gefrickel, wo dann wieder Plug&Pray angesagt ist (wie zu Win95-Zeiten).

Ja, Linux hat seine Vorteile und seinen festen Platz am Markt. Nein, es ist Windows als Desktop-OS definitiv NICHT überlegen (egal welche Distri).

[ nachträglich editiert von SniperRS ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?