27.08.11 17:47 Uhr
 42
 

Philippinen: Taifun "Nanmadol" forderte bereits vier Menschenleben

Noch immer wütet ein Taifun über den Philippinen. Jetzt hat er den Norden erreicht.

Durch Erdrutsche in diesem Gebiet wurden zwei Kinder getötet und zwei Fischer, die mit ihren Booten bei dem Sturm enterten, werden immer noch vermisst.

Es wurden Geschwindigkeitswerte von 230 km/h gemessen. Prognosen zufolge soll der Taifun entlang der taiwanischen Küste ziehen und das Festland verschonen. Weiter sagt die Wetterbehörde sintflutartige Regenfälle voraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wetter, Umwelt, Philippinen, Taifun
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herten: Polizist wird mit Messer attackiert und erschießt den Angreifer
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Verdächtigte glaubte an "Versteckte Kamera"
Hennef: Frau stillt mit 1,8 Promille im Blut ihr Baby

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen
USA: Telefon von Adolf Hitler wurde für 243.000 Dollar versteigert
Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?