27.08.11 16:11 Uhr
 187
 

Stiftungen: Steuersparmodell und Möglichkeit Vermögen runter zu rechnen

Durch eine Neuregelung des Gesetzes von 2007, welches neue Bedingungen zur Stiftungsgründung bietet, wurden letztes Jahr rund 800 Stiftungen gegründet. Das sind etwa drei Neugründungen pro Tag. Somit ist dies einerseits ein Erfolg.

Andererseits sind Schlupflöcher entstanden, die dazu genutzt werden können, dass Vermögen steuerlich runter zu rechnen. Die Deutsche Gesellschaft für Stiftungsförderung (DGS) empfiehlt sogar eine Möglichkeit, nach welcher man seine Immobilie stiften kann und somit quasi seine eigene Bank gründet.

Dies wollen nicht nur vermögende Stifter nutzen. Auf Unmut stößt diese Möglichkeit des Stiftungsmodells auch beim Bundesverband Deutscher Stiftungen e. V. (BDS), welcher den überwiegenden Teil deutscher Stiftungen vertritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sleipnir67
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stiftung, Vermögen, Möglichkeit
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2011 16:11 Uhr von sleipnir67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stiftungen haben den Sinn, soziale und kulturelle Bereiche sowie Tätigkeiten auszubauen und zu fördern. Das Stiftungen somit Steuerbegünstigungen zustehen ist nur legitim. Kritisch zu sehen ist es allerdings dann, wenn gut situierte Personen diese Schlupflöcher durch einen guten Steuerberater nutzen, um sich arm zu rechnen -ähnlich wie z.B. mit Reedereibeteiligungen-. Der einfache Bürger kann dies nicht, zahlt aber die Vergünstigungen mit. So geht die Schere zwischen Arm und Reich weiter auf.
Kommentar ansehen
27.08.2011 16:17 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, ist bekannt zb.. in Luxemburg gibt es so viele Stiftungen, wie in keinem anderen Land der Welt ( war mal Gegenstand einer interesanten Reportage )...warum wohl ??
Kommentar ansehen
27.08.2011 17:05 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: "zb.. in Luxemburg gibt es so viele Stiftungen, wie in keinem anderen Land der Welt ( war mal Gegenstand einer interesanten Reportage )...warum wohl ??"

Vielleicht weil Luxemburger so gute Menschen sind? ;-)
Kommentar ansehen
27.08.2011 17:11 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein großartiger Erfolg: wenn keiner mehr Steuern zahlt...
Kommentar ansehen
27.08.2011 19:13 Uhr von Mailzerstoerer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja wenn selbst unsere Parteien nur noch aus: Stiftungen bestehen was solls dann, kenne Leute die haben lieber gespendet als es den Kindern zu geben, weil sie die gespendete Summe am Jahresende von der Steuer zurück holten und keine Schenkungssteuer fällig wurde.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?