27.08.11 13:18 Uhr
 450
 

Russland: Hai-Attacken gehen weiter - Badegast im hüfthohen Wasser attackiert

In Russland will die Serie von Hai-Attacken nicht enden. Nachdem seit Monatsanfang bereits zwei Menschen Opfer einer Attacke geworden sind, hat es nun den nächsten erwischt.

Dabei handelte es sich um einen 26-jährigen Badegast, der im flachen Wasser stand, welches ihm nicht einmal bis zu seinen Hüften ging.

Das hinderte den Hai aber nicht daran, anzugreifen. Er sprang plötzlich aus dem Wasser und attackierte den Mann. Dabei wurde der 26-Jährige am Rumpf sowie an seinem Unterarm verletzt. Nun versuchen Schiffe in der Umgebung, das Tier zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Wasser, Attacke, Hai
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2011 14:31 Uhr von NilsGH
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die eigentliche Frage ist doch WARUM ein Hai dies tut. Menschen gehören in der Regel nicht zu den Beutetieren des Hais. Selbst große Haie verwechseln leut Studien den Menschen in der Regel nur mit ihren Beutetieren, weswegen gerade Surfer und Schwimmer häufig angegriffen werden.

Ich würde jetzt mal vermuten, dass der Hai vor der Küste keine Nahrung mehr findet. Evtl. wurde der Fischbestand dort derart dezimiert, dass er sich nun andere Beutetiere sucht ... weiß da jemand genaueres?
Kommentar ansehen
27.08.2011 15:01 Uhr von muhschie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Russland ist groß oder? Eine nähere Ortsbeschreibung hätte schon reingepasst.
Kommentar ansehen
28.08.2011 04:12 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tiere und menschen sind sich gleich. wenn sie hunger haben, dann wird alles vertilgt.
Kommentar ansehen
28.08.2011 20:21 Uhr von Odysseus999
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Minus für Kamalakurt: Was ist mit den Menschen, die in den Hungerstreik treten und solange nichts essen, bis sie sterben?

Meiner Meinung macht der Hai nur seinen Job, mehr nicht.
Kommentar ansehen
29.08.2011 05:23 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@odysseus, unter dem begriff job habe ich folgende erklärung für dich herausgesucht.

----
Job {m} job
Arbeit {f}; Beruf {m}; Tätigkeit {f}; Stellung {f} job
Arbeit ohne Ende a never-ending job
ein schweres Stück Arbeit a tough job
eine Arbeit annehmen to accept a job
ausgeübter Beruf actual job; job held; occupation held

-------

wer gibt dem hai geld, für das was er tut? niemand, also macht er keinen job.

hungerstreik ist nicht die normale verhaltensweise eines menschen und demnach auch hier nicht aussagefähig.

übrigens ab 9.9. 2554 mache ich eine fastenkur, die mindestens 15 tage ohne feste nahrung abläuft. dies ist auch nicht normal, denn es gibt nur sehr wenige, die so einen starken willen haben das hungergefühl, das man in den ersten 3-4 tagen hat zu überwinden.
Kommentar ansehen
29.08.2011 18:16 Uhr von Odysseus999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kamala: Die Mühe hättest Du Dir sparen können


[ nachträglich editiert von Odysseus999 ]
Kommentar ansehen
29.08.2011 18:59 Uhr von Odysseus999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du schaffst es übrigens nicht ins Jahr 2554,
das Wurmloch dorthin ist längst gekittet.
Kommentar ansehen
30.08.2011 04:53 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@odysseus999, danke für deinen letzten kommentar, denn der hat mir 20 € eingebracht, denn ich habe mit meiner frau gewettet, dass du zu dieser jahreszahl einen beitrag gibst. ich lebe in thailand und in thailand schreibt man im moment 2554. entschuldige, dass ich dich ein wenig verarscht habe.

der buddhismus, nach dem hier in thailand die jahreszahl gerechnet wird ist 544 jahre älter als die zeitrechnung in der westlichen welt.
Kommentar ansehen
30.08.2011 13:30 Uhr von Odysseus999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha, super: finde ich wirklich lustig :D
Was soll ich weiter dazu antworten,
das raubt mir allen Wind aus den Segeln.
Aber ich freue mich gerne mit Dir.
Kommentar ansehen
30.08.2011 17:51 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@odysseuss, kompliment an dich

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?