27.08.11 11:51 Uhr
 168
 

Wissenschaftler starten Expedition ins sibirische Polarmeer

Am 1. September wird ein internationales Forscher-Team mit dem russischen Eisbrecher "Mikhail Somov" eine Expedition ins sibirische Polarmeer starten. Die 22 Wissenschaftler sollen dabei ein noch nicht oft erkundetes Gebiet erforschen.

Karsten Piepjohn, Expeditionsleiter der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, sagte: "Seit 15 Jahren versucht die BGR, eine Forschungsreise in diese entlegene Region zu organisieren. Jetzt ist es uns mithilfe unserer russischen Kollegen endlich gelungen, dieses Projekt zu realisieren."

Die Forscher wollen erfahren, ob die Neusibirischen Inseln früher Teil des Superkontinents Laurasia waren. Laurasia ist vor 120 Millionen Jahren auseinandergebrochen. Sollte dies der Fall sein, könnten dort dieselben Rohstoffe vorkommen wie am Nordrand Amerikas. Vor allem auch Erdöl und Erdgas.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Rohstoff, Arktis, Sibirien, Expedition
Quelle: wissen.de.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?