27.08.11 11:20 Uhr
 406
 

Cottbus: 19-Jähriger greift Marokkaner mit einem Schlagring an und verletzt ihn

In Cottbus wurde in der Nacht von Donnerstag zum Freitag ein 32-jähriger Student aus Marokko von einem Jugendlichen mit einem Schlagring mehrfach angegriffen und verletzt.

Der 32-Jährige war mit weiteren Studenten aus Marokko unterwegs. Alle studieren an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus. Vor der Stadthalle in Cottbus wurden die Studenten zunächst von dem 19-Jährigen und einer weiteren Person mit fremdenfeindlichen Parolen beschimpft.

Danach schlug der angetrunkene Jugendliche so auf sein Opfer ein, dass es in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Beide Männer sind der Polizei schon durch frühere Delikte bekannt. Sie wurden festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Cottbus, Marokko, Fremdenfeindlichkeit, Schlagring
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2011 11:32 Uhr von syndikatM
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
wenn eine gruppe marrokkaner mit zwei deutschen streiten, ist entweder der deutsche schuld oder im krankenhaus?
Kommentar ansehen
27.08.2011 11:47 Uhr von TheRoadrunner
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@ syndikatM: Es passt wohl nicht in dein Weltbild, wenn Ausländer Opfer von Verbrechen durch Deutsche werden. Hier ist es aber trotzdem offensichtlich der Fall.

Im zweiten Satzteil könnte man "der deutsche" übrigens schön durch "der Ausländer" ersetzen. Nur dass ich dann "und/oder" schreiben würde, denn manchen Leuten wäre es wohl am liebsten, wenn der Ausländer im Krankenhaus landet UND ihm dann noch die Schuld daran gegeben wird, weil sich die armen Deutschen durch seine Anwesenheit provoziert gefühlt haben.
Kommentar ansehen
27.08.2011 12:08 Uhr von syndikatM
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@theroadrunner: die täter waren keine deutschen oder wo liest du das in der quelle? lege bitte deine vorurteile ab und integriere dich
Kommentar ansehen
27.08.2011 12:53 Uhr von Parker_Lewis
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
typisch ossis: no go area. werde nie freiwillig ein fuß in die zone setzen. sollte andersrum auch gelten.
Kommentar ansehen
27.08.2011 18:29 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ syndikatM: Du bist ja ein Witzbold. Integration ist kein Thema, da ich Deutscher mit deutschen Vorfahren bin. Ich hatte nie etwas gegen anders aussehende oder anders sprechende, und lehne es auch ab, mich in dieser Hinsicht zu assimilieren.

Ich habe allerdings auch ein paar Jahre im Ausland gelebt, wodurch ich vielleicht etwas leichter über den Tellerrand schauen kann.

Es steht zwar nicht in der Quelle, dass die Täter Deutsche waren. Da die Nationalität des Opfers erwähnt wurde und die der Täter nicht, darf man aber wohl davon ausgehen, dass die Täter Deutsche waren. Zudem: schon mal von Ausländern gehört, die ausländerfeindlich sind? Ich nicht. Bestenfalls Konflikte unter verfeindeten Nationalitäten, und die würde man wohl kaum als "ausländerfeindlich" bezeichnen.
Kommentar ansehen
28.08.2011 06:58 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@roadrunner, bin voll auf deiner seite und verstehe einfach diejenigen, die dir ein minus gegeben haben. wenn man die quelle mit verstand liest, da kann man sehr wohl die täter einem bestimmten kreis zuordnen und die haben 100%tig einen deutschen pass und deutsche eltern.
Kommentar ansehen
03.09.2011 20:57 Uhr von andyfit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Reporter: @...
´´ Beide Männer sind der Polizei schon durch frühere Delikte bekannt.´´
Welche beide ; Täter und Opfer ?
beide Angreifer ?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?