27.08.11 11:18 Uhr
 549
 

Köln: Mann muss sich wegen Fundunterschlagung verantworten

Ein 19-Jähriger hatte in einem Zug sein Zupfinstrument Baglama liegen lassen. Ein anderer Mann fand das seltene Instrument.

Aber statt seinen Fund abzugeben, wollte er das Instrument im Internet veräußern. Der 19-Jährige suchte für seine verlorene Baglama Ersatz und stieß im Internet auf sein Instrument. Allerdings war es schon verkauft worden.

Polizeibeamten konnten die Baglama wiederfinden. Der 19-Jährige bekam sein Instrument zurück. Der Finder muss sich jetzt wegen Fundunterschlagung verantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Köln, Gericht, Fund, Unterschlagung
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2011 12:14 Uhr von Mailzerstoerer
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Was bekommt man dann für eine Strafe? Dachte ja erst an einen Fund wie Goldschatz oder so, er hats gefunden und nicht geklaut nur verkauft
Kommentar ansehen
31.08.2011 06:49 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mail, wenn du unerlaubt das Eigentum eines anderen Menschen verkaufst, so ist das auch Diebstahl.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?